Islamische Zitate & weise Sprüche

Zusatzinfo: Die Zitate sind nicht alle von Muslimen oder islamischen Quellen, jedoch enthalten sie alle Weisheiten, von denen man lernen kann!

“Wer hoch fliegt, kann tief fallen.”

 

“Die Summe unsrer Existenz, durch Vernunft dividiert, geht niemals rein auf, sondern immer bleibt ein wunderlicher Rest.”

 

“Die Muslime sind wie ein Körper. Wenn ein Köperteil schmerzt, so können die anderen Köperteile nicht in Ruhe schlafen.”

 

“Es gibt nichts, welche mehr verdient in Gefangenschaft gehalten zu werden, als die Zunge.

 

“Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen – ein Ozean.”

 

“Gebildet ist, wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß.”

 

“Das Wissen ist in Zeiten der Einsamkeit ein tröstender Freund, es ist der beste Begleiter auf Reisen, und es ist der innere Freund, der zu dir in der Zurückgezogenheit spricht.”

 

“Die Welt ist Dunkelheit;  Wissen ist Licht;  aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.”

 

 

“Es gibt 4 Arten von Menschen auf dieser Welt, welche einer Konversation beiwohnen:

1. Einer, der nichts weiß, und er selbst weiß, dass er nichts weiß. Ist ein Student, lehre diese Person.

2. Einer, der weiß, und Andere wissen, dass er weiß. Ist ein Lehrer, lerne von dieser Person.

3. Einer, der weiß, und er selbst weiß nicht, dass er weiß. Ist bescheiden, ermutige diese Person.

4. Einer, der nichts weiß, und er weiß nicht, dass er nichts weiß. Ist dumm, meide diese Person.

Behalte dies im Hinterkopf bei einer Konversation, es kann dich zu produktiven Gesprächen leiten.”

 

 

“Islam gleicht der Sonne man kann sie nicht auspusten; gleicht dem Tag, der nicht zur Nacht wird wenn man die Augen schließt, wer es tut schadet sich selbst.”

 

 

“Wer nicht lebt wie er glaubt, der wird glauben wie er lebt.”

 

 

“Die Wahrheit bleibt immer die Wahrheit, jedoch darf man sie nicht immer und überall von sich geben.”

 

“Die Person, die ich am meisten mag ist jene, die mich auf meine Fehler hinweist.”

 

 

“Wenn jemand bemerkt “Was für ein exzellenter Mensch du bist!”, und dies gefällt dir mehr als wenn er bemerkt “Was für ein schlechter Mensch du bist!”; dann wisse, dass du noch immer ein schlechter Mensch bist.”

 

 

“O Muslim, du schimpfst über deinen muslimischen Bruder oder über deine muslimische Schwester, welche nicht nach dem Islam lebt. In deinem Herzen empfindest du einen Hass gegen ihn oder sie, weil wegen ihm oder ihr der Islam von Nicht-Muslimen falsch verstanden wird. Redest über diese deine Geschwister schlecht hinterher. Was würdest du machen, wenn du jemanden siehst der in eine Grube gefallen ist? Würdest du ihn beschimpfen, und einen Hass gegen ihn haben, weil er in diese Grube gefallen ist? Oder würdest du versuchen mit ganzer Kraft ihm zu helfen aus dieser Grube wieder raus zu kommen? Ich glaube, du würdest die zweite Variante auswählen, und ihm einen Seil in die Grube hinunterlassen und ihn so aus dieser Grube befreien. Wieso hilfst du nun deinem Bruder oder Schwester nicht, welche in die Grube der Sünden gefallen ist? Wieso lässt du nicht einen Seil hinunter, um ihn aus dieser Grube zu befreien? Dein Hass und dein Schimpfen werden seinen Zustand nicht verbessern…”

 

“Zeig dich so wie du bist, oder sei so wie du dich zeigst.”

 

“Eine Fähigkeit, die nicht täglich ein Stück zunimmt, geht täglich ein Stück zurück!”

 

“Sei entweder wie du scheinst, oder erscheine so wie Du bist.”

 

“Befasse Dich mit der Religion und der künftigen Welt, damit diese Welt hinter Dir herlaufen möge.”

 

“Wer im Glashaus lebt, soll nicht mit Steinen werfen.”

“Wenn du über Umur-al-Dunja (Angelegenheiten des Diesseits) nachdenkst, so vergleiche dich mit den Ärmsten und Schwächsten dieser Welt, sodann wirst du dich Allah(swt) dankend finden und all seinen Segen und seine Versorgung wahrnehmen. Denkst du jedoch über Umur-al-Din (Angelegenheiten der Religion) nach, so vergleiche dich mit jenen, die den stärksten Iman haben und sich durch ihre Taqwa auszeichnen. Ersteres vermindert deine Begierde nach der Dunja und erhöht deine Zufriedenheit und deinen Iman. Letzteres schützt dich vor Übermut und Stagnation im Din.”

 

 

“Die Leute, die die Glücklichsten im Jenseits sein werden sind diejenigen, die am meisten beschäftigt (mit dem Jenseits) in dieser Welt sind. Die Leute, die am meisten lachen werden sind diejenigen, die am meisten in dieser Welt geweint haben(aus Furcht). Die aufrichtigsten Leute, soweit es den Iman betrifft werden die sein, die am Nachdenklichsten in dieser Welt sind.”

 

“Diese Welt wurde für den Menschen erschaffen, der Mensch aber, wurde für das Jenseits erschaffen.”

 

“Jede Erneuerung ist eine Irreführung, auch wenn sie den Menschen gut zu sein scheint.”

 

“Das Gedenken an ALLAH ist wie das Wasser für einen Fisch. Was passiert wohl mit einem Fisch, wenn er aus dem Wasser raus genommen wird?”

 

“Das irdische Leben ist ein Gefängnis für den Gläubigen und ein Paradies für den Ungläubigen.”

 

“Das irdische Leben ist ein vergänglicher Genuss. Das Beste an diesem Genuss ist eine tugendhafte Ehefrau.”

 

“Niemand soll sich nach dem Tode sehnen weil ihn ein Unglück getroffen hat. Wenn jemand von euch so sehr des Lebens überdrüssig ist, sollte er sagen: „Oh Allah, erhalte mich am Leben, solange das Leben besser für mich ist, und nimm mich (zu Dir), wenn der Tod besser für mich ist.”

 

“Hütet euch vor der Dunya, denn seine Zauberei ist stärker als die von Harut und Marut. Diese beiden konnten einen Mann von seiner Frau trennen, aber die Dunya trennt einen Mensch von seinen Herrn.”

 

“Die Dunya und die Akhira im Herzen eines Menschen sind wie zwei Hälften einer Waage. Wenn die eine schwerer wird, wird die andere leichter.”

 

“Wer Gott recht erkennt, der liebt ihn und wer die Welt recht erkennt, der hasst sie.”

“Nicht solch ein Ding ist die Welt, dass sie es wert wäre, sich um sie zu streiten. Frieden und Sicherheit beider Welten gewinnt man in der Auslegung zweier Worte: Mit seinen Freunden soll man in Freundlichkeit und Güte umgehen, seine Feinde aber mit der Bereitschaft behandeln, mit ihnen Frieden zu schließen.”

 

“”Wenn Erbeutetes als (eigenes) Vermögen angesehen wird, anvertrautes Gut als (persönlicher) Gewinn, Zakat als Strafe, wenn man studiert ohne Religion, wenn der Mann seiner Frau gehorcht und seiner Mutter nicht, wenn er die Nähe seines Freundes sucht und seinen Vater weit von sich weist, wenn die Stimmen in den Moscheen laut werden, der Frevler Herr über seinen Stamm ist, der Führer des Volkes der Verachtetste ist, wenn ein Mann aus Furcht seiner Bosheit geehrt wird, wenn Sängerinnen und Musikinstrumente große Bedeutung erlangen, alkoholische Getränke getrunken werden und die späteren (Generationen) dieser Umma die früheren verfluchen, dann seid gefaßt auf roten Wind, Erdbeben, Finsternis, Mißgestaltung, Geschoßhagel und andere Zeichen, die aufeinanderfolgen wie aufgereihte Perlen, deren Schnur durchschnitten wird und die daraufhin eine nach der anderen herunterfallen.” (Tirmidhi) “

 

“Sie sagen, dass der Islam durch das Schwert verbreitet wurde, aber es war nicht nur irgendein Schwert… es war, welches die Gefährten(r) benutzten. Dieses war so scharf, dass es das Herz vom Feind durchdrungen hat; dieses besondere Schwert war ihre “Akhlaq” (Benehmen).”

 

“Gibst du vor, Mich (Allah) zu lieben? Wisse, dass deine Liebe für Mich nur die Folge Meiner Liebe für dich ist. Du liebst den, der ist. Aber Ich habe dich geliebt, als du nicht warst.” Allah (swt)

 

“Und gibst du vor, zu versuchen dich Mir zu nähern und dich in Mir zu verlieren? Wisse, Ich suche dich noch mehr, als du Mich suchst. Ich habe dich gesucht, damit du Meine Gegenwart erleben kannst ohne einen Vermittler…”Allah(swt)

 

“Es liegt alle wahre Glückseligkeit, reine Freude, angenehmer und ungetrübter Genuss mit Sicherheit in der Gotteserkenntnis und der Gottesliebe. Eines kann ohne das andere nicht sein. Wer Gott den Gerechten kennt und liebt, empfängt ohne alle Grenzen Glückseligkeit, Gnadengeschenke, Licht und (die Erkenntnis) der Geheimnisse entsprechend seinen Fähigkeiten oder Taten. Wer Ihn nicht wirklich kennt und liebt, muss hingegen physisch wie psychische Qualen, Leiden und Sorgen ohne alle Grenzen erfahren.”

 

“Wenn dein Herz gut ist, werden deine Taten gut sein.” (‘Ali(r))

 

“Das Reichsein versteht sich nicht als der Besitz von vielen Gütern, vielmehr besteht das Reichsein aus der Tugend der Genügsamkeit, die sich der Mensch zu Eigen macht.”

 

“Reich ist der, dessen Ego (Nafs) reich (genügsam) ist.”

 

“Wenn du La ilaha-illaAllah verstehst, wird alles für dich einen Sinn ergeben.”

 

“Sprich: Der Tod, vor dem ihr flieht, wird euch mit Sicherheit einholen.”

 

 

“Gibt es eine Möglichkeit, den Tod zu töten, so- dass nun der Verfall der Welt entfällt, menschliche Schwäche und Armseligkeit aufgehoben und die Pforte des Grabes verschlossen werden, dann sage es mir; ich höre. Wenn nicht, dann schweig!… In der großen Moschee des Kosmos erklärt der Qur-an den Kosmos. Lauschen wir ihm! Lassen wir uns von seinem Licht erleuchten! Handeln wir nach seiner Rechtleitung. Er sei unser immer währendes Gebet! In der Tat ist er das Wort und als solches wird er bezeichnet. Er ist die Wahrheit. Er spricht die Wahrheit. Er zeigt die Tatsachen auf und strahlt das Licht seiner Weisheit a

 

>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“Der edelste (Grad) des Glaubens (Îmân) ist es, zu wissen, dass Allah mit dir ist, egal wo du bist.”
us.”

 

>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“Dem Manne reicht die Sünde, über alles was er gehört hat, zu tratschen.” <<

 

>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“Geizig ist der, in dessen Gegenwart ich erwähnt werde und der kein Salawât (Allâhumma salli ala sayyidina Muhammad …) für mich spricht.”<<

 

>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“O Allah, ich nehme Zuflucht bei Dir vor nutzlosem Wissen, vor der Tat, die nicht emporgehoben (von Dir angenommen) wird und vor dem Gebet (Du`a), das nicht erhört wird.”<<

im Original: “Allâhumma innî a`ûzu bika min `ilmin lâ yanfa`u, wa amalin lâ yurfa`u, wa du`â-in lâ yastajâbu.”

 

>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“Erzählt die guten Taten eurer Verstorbenen und lasst ab (zu erzählen) von ihren Sünden.”<<

 

>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“Steigert freitags tagsüber und in der Nacht die Anzahl von Salawât (Allâhumma salli alâ sayyidinâ Muhammad… ) auf mich.
Wer das tut, für den werde ich Zeuge und Fürsprecher am Tage der Auferstehung sein.”<<

 

>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“Der Zorn ist vom Teufel (Schaytân); der Teufel ist aus Feuer erschaffen; das Feuer wird von Wasser gelöscht.
Deshalb soll, wenn er einer von euch zornig ist, die rituelle Waschung (Wudû`) verrichten.”<<

 

>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“Das Gebet in der Gemeinschaft ist 27 Grade höher als das Gebet des einzelnen.”<<

 

>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“Wer in diesem Leben zwei Gesichter hat (heuchlerisch ist), der wird im Jenseits zwei Zungen aus Feuer haben.”<<

 

>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“Das Gelächter in der Moschee ist Finsternis im Grab.” <<

 

 

>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“Kein Bittgebet zwischen Adhân und Iqâma wird abgewiesen.” <<

 

Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
“Wenn dich deine guten Taten erfreuen und deine Sünden dich traurig machen, dann bist du gläubig (Mu´min).”

 52 – Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
>> Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte:
“Haltet euch fern von den sieben vernichtenden Sünden.”
Man sagte: “O Gesandter Allahs, und welche sind diese?”
Er sagte: “Diese sind:
Die Beigesellung Allahs,
die Zauberei,
die Tötung eines Menschen, dessen Leben Allah untastbar gemacht hat, es sei denn, dies geschehe nach dem Recht,
ferner das Verzehren des Besitzes eines/r Waisen,
das Verzehren von Zinsen,
die Flucht am Tage der Schlacht
und die Verleumdung der unbescholtenen, arglosen und gläubigen Frauen.” <<
 

About these ads