Abdullah Ibn Masud (ra)
Masruq berichtete: ”Abdullah Ibn Amr erwähnte einmal den Namen von Abdullah Ibn Masud und fügte hinzu: »Ich höre nicht auf, ihn zu lieben; denn ich hörte den Gesandten Allahs (sas) sagen: >Nehmt den Quran von vier Männern: Abdullah Ibn Masud, Salim, Muaz und Ubayy Ibn Kab!<«“

Masruq berichtete ferner: ”Abdullah Ibn Masud (ra) sagte: »Ich schwöre bei Allah, außer Dem kein Gott da ist, daß es keine Sura gibt, die von dem Buche Allahs herabgesandt wurde, ohne daß ich am besten wußte, wo sie herabgesandt worden ist. Und es gibt keinen Vers im Buche Allahs, der herabgesandt wurde, ohne daß ich am besten wußte, zu welchem Anlaß dieser herabgesandt worden ist. Und wenn ich wüßte, daß es einen Menschen gäbe, der das Buch Allahs besser als ich kennen würde, und er wäre durch eine Kamelreise erreichbar, so wäre ich zu ihm geritten!«“

Und Saqiq Ibn Salama berichtete: ”Abdullah Ibn Masud hielt uns einmal eine Rede, in der er sagte: »Bei Allah, ich vernahm aus dem Munde des Gesandten Allahs (sas) mehr als siebzig Suren, und ich schwöre bei Allah, daß die Gefährten des Propheten (sas) bereits wissen, daß ich zwar zu denjenigen unter ihnen gehöre, die das meiste Wissen über das Buch Allahs besitzen, nicht aber der beste von ihnen bin!« Anschließend begab ich mich zu den verschiedenen Gesprächskreisen, um die Reaktion darüber zu hören, und ich habe keine Äußerung gehört, die die meinige widerlegte.“

Abdullah Ibn Masud (ra) war ein Gefährte des Propheten Muhammad (sas). Er war der sechste Mensch, der zum Islam kam. Er begleitete stets den Propheten (sas) und nahm in allen Kämpfen an seiner Seite teil.

Zur Amtszeit des Kalifen Umar Ibn Al Hattab (ra) wurde er zum Wali (Statthalter) in Kufa ernannt, wo er dank seiner gründlichen Kenntnis des Buches Allahs und seiner Vertrautheit mit allen Phasen im Leben des Propheten Muhammad (sas) einen hohen Rang unter der muslimischen Bevölkerung innehatte.

Abdullah Ibn Masud (ra) wird noch als Überlieferer von mehr als 800 Haditen des Propheten anerkannt.