Zitat

Muawiya b. Abu Sufyan

Muawiya b. Abu Sufyan (ra)

Muawiya b. Abu Sufyan ist der Sohn von Abu Sufyan und Hind bint Utba. Abu Sufyan, sein Bruder Yazid und seine Mutter sind bei dem Sieg von Mekka Muslime geworden. Über Muawiya wird gesagt, dass er im Jahre der Umratul Kada Muslim geworden ist, aber wegen seiner Eltern den Islam verheimlicht hat und den Islam im Jahr der Eroberung von Mekka veröffentlich hat.

Muawiya kaempfte in der Schlacht von Hunayn zusammen mit dem Gesandten Allahs (sas). Er war katib (Schreiber) des Gesandten Allahs (sas).

Als Abu Bakr (ra) ein Heer in Richtung Syrien schickte, waren Muawiya und sein Bruder Yazid in dem Heer. Abu Bakr (ra) ernannte Yazid zum Wali von Damaskus; als er starb ernannte Abu Bakr Muawiya zum Wali von Damaskus; Umar (ra) bestaetigte ihn in diesem Amt. In der Zeit von Usman (ra) wurde er Wali von dem gesamten Syrien.

Muawiya war 20 Jahre lang Wali und 20 Jahre lang Kalif.

Als Muawiya (ra) im Sterben lag befahl er, unter seinem Leichenkleid das Hemd anzuziehen, welches ihm der Gesandte Allahs (sas) angezogen hat. Und er sagte: ‚Waere ich doch ein normaler Quraischite im Zu-Tuwa und haette nie ein Amt angenommen.‘

Muawiya (ra) starb im Jahr 60 der Hidschra im Alter von 78 Jahren. Es wird auch gesagt, dass er im Jahre 59 der Hidschra im Alter von 86 verstorben ist.

Als er gestorben war stieg Dahhak b. Kays auf die Kanzel und sagte:
‚Der Amir ul Muminin Muawiya (ra) war die Kraft und das Genie der Araber. Allah (swt) hat durch ihn die Fitna aufgehalten und ihm über die Diener Macht gegeben. Er hat das Heer auf der Erde und zu Wasser vorabgebracht. Er war einer der Diener, die viel Ibada verrichteten. Er machte Bittgebet und Allah (swt) akzeptierte sein Bittgebet. Jeztz ist er gestorben. Hier ist sein Leichentuch. Wir werden ihn in dieses Leichentuch einwickeln. Dann werden wir ihn in sein Grab legen. Zwischen ihm und Allah (swt) sind seine Taten. Wenn Er will ist Er ihm gnaedig, wenn Er will bestraft er ihn.‘

Hadise über Muawiya
Abu Idris al Hawlani berichtet: Umar b. al Hattab (ra) hatte den Wali (Gouverneur) von Humus Umayr ibn Sad abberufen und an seiner Stelle Muawiya b. Abu Sufyan (ra) ernannt. Dss Volk murrte: ‚Du berufst Umayr ab und ernennst an seiner Stelle Muawiya?!‘
Umayr (ra) sagte: ‚Erwaehnt Muawiya im Guten. Denn ich hörte den Gesandten Allahs (sas) sagen: >Allah, leite die Mensschen durch ihn auf den rechten Weg.<‚ (Tirmizi)

In einem anderer Hadis bei Tirmizi steht: ‚Allah rechtleite durch ihn die Menschen und leite ihn selber recht und bringe durch ihn die Menschen auf den rechten Weg.‘

Was sagte Ibn Taymiyya über Muawiya?

Der Scheikh ul Islam Ibn Taymiyya wurde über die Konflikte der Sahaba (ra), wie z.b: Ali, Muawiya, Talha, Aischa (ra adschmain) gefragt: Werden sie dafür zur Rechenschaft gezogen?

Er gab darauf ausführlich Antwort. (Fatawa 4) Wir werden hier die Teile der Antwort zitieren, die Muawiya b. Abu Sufyan (ra) betreffen.

Abu Musa al Aschari, Amr b. al As und Muawiya b. Abu Sufyan zaehlen zu den Sahaba und haben einige Tugenden und herausragende Handlungen/Taten.
Vieles was über sie gesagt wurde/wird ist Lüge. Wenn wir zu dem kommen, was richtig ist (von dem was über sie gesagt wird); wenn sie Mutschtahid waren: wenn ein Mutschtahid entscheidet und recht liegt bekommt er zwei Belohnungen; wenn er falsch liegt bekommt er eine Belohnung und die Fehler werden ihm verziehen.

salamo alaykom

 

 
Dieser Text ist von einem Bruder von www.schababannur.de

Advertisements