Aljana – Das Paradies



Ueber die Tore des Gartens

Ibn’Abbas, moege Allah(t) zufrieden mit ihm sein, sagte:

"Die Gaerten haben acht Tore aus juwelenbesetztem Gold. Auf dem ersten steht geschrieben:

La ilaha illa Llah, Muhammadun Rasulullah

Dieses ist das Tor der Propheten(ass), der Gesandten der Maertyrer und Grossmuettigen.

Das zweite Tor ist das Tor jener, die beteten, die
besonders sorgfaeltig waren in ihrem WUDU ( der rituellen Waschung) und
den Grundpflichten des Gebetes.

Das dritte Tor ist das Tor jener, die grosszuegig ZAKAT gaben.

Das vierte Tor ist das Tor jener, die das Gute befahlen und das Verwerfliche verboten.

Das fünfte Tor ist das Tor jener, die ihre Begierden ausrotteten und sich vor Leidenschaften hueteten.

Das sechste Tor ist das Tor jener, die die Hagg und die Umra vollzogen.

Das siebende Tor ist das Tor jener die im JIHAD kaempften.

Das achte Tor ist das Tor jener, die ihre Augen von
den verbotenen Dingen (HARAM) abwandten und die guten Taten an ihre
Eltern, Verwandten und den anderen taten."

Es gibt acht Gaerten.

Der erste ist die Wohnstatt der goettlichen Majestaet. Es besteht aus weissem Perlmutter.

Der zweite ist die Wohnstatt des Friedens. Er besteht aus rotem Rubin.

Der dritte ist die Wohnstatt der Zuflucht. Er besteht aus grünen Chrysolith.

Der vierte ist der Garten der Unsterblichkeit. Er besteht aus roter und gelber Koralle.

Der fünfte ist der Garten der Glueckseligkeit. Er besteht aus dem weissem Silber.

Der sechste ist der Gartem von Firdaws.

Er besteht aus weissem Perlmutter. Der achte ist die
Wohnstatt der Ruhe. Er besteht aus rotem Gold und ist die Kuppel, die
über den anderen Gaerten errichtet ist. Er hat zwei Tore, deren Fluegel
aus Silber und Gold sind. Zwischen den beiden Torfluegeln ist ein
Zwischenraum wie zwischen Himmel und Erde. Dieser Garten ist aus
goldenen und silbenen Ziegeln erbaut. Sein Schlamm ist aus Moschus,
seine Erde aus Bernstein und sein Stroh aus Safran. Seine Schloesser
sind aus Perlmutter erbaut und seine Zimmer aus Rubin. Seine Tueren
bestehen aus Juwelen und es gibt Fluesse darin. Einer der Flüsse ist
der Fluss der Barmherzigkeit, welcher durch alle Gaerten fliesst. Seine
Kiesel sind Perlen, von einem Weiss, heller als Schnee, und seine
Wasser sind süsser als Honig. Auch fliesst der Fluss der Fuelle in
diesem Garten; dieser ist der Fluss unseres Propheten Mohammed (ass).
Seine Baeume sind aus Perlen und Rubinen. Auch der Fluss von Kafur
(Kampfer) fliesst darinnen sowie der Fluss des Tasnim (Wasser, welches
von oben kommt), der Fluss Salsabil (leicht zu schlucken) und der Fluss
des versiegelten Nektar (Ar-Rahiq al Maktum). Darueber hinaus gibt es
dort noch Fluesse ohne Zahl.

In der Ueberlieferung heisst es, der Prophet, (ass) habe gesagt: " In
jener Nacht, da ER mich in die Himmel emporhob, zeigte ER mir all die
Gaerten. Also sah ich vier Fluesse:

Darinnen fliessen Fluesse eines ewig frischen
Wassers, Fluesse aus Milch, von unveraenderlichem Geschmack, und Flüsse
aus Wein – eine Freude des Trinkenden, und ebenso Fluesse von reinem
Honig.
(47,15)

Da sprach ich: " O Jabril! Woher kommen diese Fluesse und wohin fliessen sie?"

Jibril, der Friede sei mit ihn, antwortete mir: "Sie fliessen zum
Becken von KAWTHAR, und niemand weiss woher sie kommen. Bitte Allah(t),
dich zu unterrichten oder es dir zu zeigen."

Also rief er seinen Herrn, und so kam ein Engel und grüsste den Propheten(ass) Er sprach: "O Mohammed! Schliesse deine Augen!"

"Also schloss ich meine Augen, Dann sprach er: "Oeffne deine Augen!"
Also oeffnete ich sie und ploetzlich befand ich mich an einem Baum und
sah eine Kuppel aus weissem Perlmutter mit einer Tuere aus gruenen
Korund. Ihr Schloss war aus rotem Gold. Haetten alle Menschen und
Jinnen der Welt auf dieser Kuppel gestanden, so haetten sie doch nur
einem Vogel geglichen, der auf einem Berge sitzt. Dann sah ich jene
vier Fluesse unter der Kuppel fliessen. Als ich umkehren wollte, sprach
der Engel zu mir:" Warum gehst du nicht hinein?"

Ich antwortet: "Wie kann ich hineingehen, wenn die Tuere verschlossen ist?"
Da hiess er mich: "Oeffne sie!"
Ich fragte ihn:" Wie kann ich sie oeffnen?"
Er erwiderte mir:" Ihr Schluessel ist in deiner Hand."
Ich fragte ihn: "Welcher ist es?"
Er antwortete mir: "

BISMILLAHI R-RAHMANI‘ R-RAHIM

Als ich mich ihr naeherte, sprach ich also:"
BISMILLAHI R-RAHMANI‘-R-RAHIM.

Da oeffnete sich ihr Schloss und ich trat in die Kuppel ein. Ich sah
jene Fluesse aus dem vier Ecken der Kuppel hervorfliessen. Als ich die
Kuppel verlassen wollte, fragte der Engel:

"Hast du gesehen und erkannt?"
Ich antworte ihn:" Ja."
Dann sprach er: "Schau noch einmal!"
Als ich nunmehr hinschaute, sah ich auf die vier Ecken der Kuppel geschrieben:

BISMILLAHI‘ R-RAHMANI R‘-RAHIM

und ich sah den Wasserfluss aus dem MIM des Bismillah hervorfliessen

und den Milchfluss aus dem HA von Allah(t),

und den Weinfluss aus dem MIM von Rahman,

und den Honigfluss aus dem MIM von Rahim.

Da wusste ich, dass die Quelle, jene Fluesse die BASMALA ist. Allah(t)
sprach zu mir: " O Mohammed! Wer von deiner Gemeinde Mich mit diesem
Namen und reinen Herzen anruft und spricht: "

bismillahi‘ R-RAHIM, den werde Ich aus jenen vier Fluessen.

Advertisements