10 Tipps für den erfolgreichen Ehemann

1. Kleide dich gut für deine Frau. Schau zu, dass du immer sauber bist und gut riechst. Der Ehemann erwartet von seiner Ehefrau, dass sie sich für ihn schön macht. Genauso ist es bei der Ehefrau. Sie erwartet von ihrem Mann, dass er sich für sie schön macht. Erinnere dich daran, dass der Gesandte Allahs – Friede sei mit ihm – sich die Zähne mit dem Siwak reinigte, sobald er nach Hause kam.
Er mochte auch die süßesten Gerüche. Nehme dir ein Beispiel an unserem Propheten – Friede sei mit ihm.

*******

2. Verwende die nettesten Namen für deine Ehefrau. Der Gesandte Allahs – Friede sei mit ihm – benutzte Spitznamen für seine Ehefrauen. Er wählte ihnen Spitznamen aus, die sie mochten. Rufe deine Ehefrau mit den geliebtesten Namen zu ihr und vermeide es, Namen zu verwenden, die ihre Gefühle verletzen.

*******

3. Behandle sie nicht wie eine Mücke. Wir denken nie an eine Mücke in unseren täglichen Leben, bis sie uns sticht und uns wehtut. Ähnlich wird die Ehefrau von vielen Ehemännern behandelt.

Sie tut den ganzen Tag viel Gutes und der Ehemann schenkt ihr keine Aufmerksamkeit, bis sie etwas begeht, was dem Ehemann "sticht". Behandle sie nicht so; erkenne alles Gute von ihr und konzentriere dich darauf.

*******

4. Wenn du etwas Schlechtes von deiner Ehefrau siehst, versuche stets ruhig zu bleiben und versuche, es nicht zu kommentieren! Dies ist eines der schönen Verhaltensweisen des Gesandten Allahs Friede sei mit ihm, wenn er etwas von seinen Ehefrauen sah, was ihm nicht gefiel.

Es ist eine Technik, welche sich leider nur wenige muslimische Ehemänner erarbeiten wollen.

*******

5. Lächle deine Ehefrau an, wann immer du sie siehst. Das Lächeln ist Sadaqah und deine Ehefrau ist nicht von der muslimischen Nation ausgenommen. Sie soll dich immer lächelnd antreffen.

Erinnere dich an jene Zitate des Gesandten Allahs – Friede sei mit ihm – in denen erwähnt wird, dass er immer seine Ehefrau küsste, bevor er zum Gebet ging, selbst dann wenn er fastete!

*******

6. Danke ihr für alles, was sie für dich tut. Danke ihr dann immer wieder! Nimm ein Abendessen als Beispiel. Sie kocht das Essen, reinigt das Haus und erledigt ein Dutzend andere Aufgaben, um sich für dich vorzubreiten und manchmal ist die einzige Äußerung, die sie von dir bekommt, dass mehr Salz in der Suppe sein sollte oder eine ähnliche Kritik. Lass das nicht passieren. Danke ihr lieber für ihre Mühe!

*******

7. Bitte sie, dir die letzten zehn Dinge zu notieren, die du für sie getan hast, die sie glücklich gemacht haben. Gehe sie dann durch und wiederhol sie ihr. Es kann sehr schwer werden zu erkennen, was deiner Ehefrau Vergnügen bereitet.

Du musst kein Ratespiel spielen, frag sie einfach und wiederhole jene Augenblicke für sie.

*******

8. Verkleinere ihre Wünsche und Träume nicht. Tröste sie. Der Gesandte Allahs – Friede sei mit ihm – ist für uns ein Beispiel und ein Vorbild. Eines Tages weinte Safiyyah, eine der Frauen des Propheten – Friede sei mit ihm -, da er ihr eines Tages ein langsames Kamel gab.

Er wischte ihr die Tränen ab, tröstete sie und holte ihr ein schnelleres Kamel.

*******

9. Sei humorvoll und spiel mit deiner Ehefrau. Der Prophet Muhammad – Friede sei mit ihm – spielte mit seiner Ehefrau Aischa r.a. und rannte mit ihr um die Wette in der Wüste. Wann war das letzte Mal, als du mit deiner Ehefrau gespielt hast?

*******

10. Erinnere dich an die Wörter des Gesandten Allahs – Friede sei mit ihm:
"Die besten von euch sind die, die ihre Familie am besten behandeln. Und ich bin derjenige unter euch, der seine Familie am besten behandelt."

Wasalam 

Advertisements