Ist es mustahab über den Nacken zu streichen während des wudu’?

Da ich in letzter Zeit Diskussionen mit einigen Brüdern hatte, welche das Streichen des Nackens während des wudu‘ betrifft, habe ich mal eine fataawa übersetzt. Insha Allah hat diese fataawa auch für andere Geschwister einen Nutzen:

_____________________________________

Frage:

Ist es mustahab über den Nacken zu streichen während des wudu’?

Antwort:

Gepriesen sei Allah.

Es ist nicht mustahab über den Nacken zu streichen während des wudu’, weil es keinen Beweis dafür gibt vom Propheten (Friede und Segen auf ihm).

Sheikh al-Islam Ibn Taymiyah sagte:

Es gibt keinen sahih (authentischen) Bericht vom Propheten (Friede und Segen auf ihm), welcher Besagt, dass er über seinen Nacken strich während des wudu’, um genau zu sein wurde diese Sache in keinem sahih hadith überliefert. Noch in den sahih ahadith, welche den wudu’ des Propheten (Friede und Segen auf ihm) beschreiben, wurde erwähnt, dass er über seinen Nacken strich. Folglich sah die Mehrheit der Gelehrten, wie Malik, al-Shafi’i und Ahmed es nicht als mustahab an. Jene, welche sagen, dass es mustahab ist, vertrauen auf eine Überlieferung, berichtet von Abu Hurairah (möge Allah mit ihm Zufrieden sein) oder einen da’if (schwachen) hadith, welcher besagt, dass er über den Kopf strich, bis er seinen Hinterkopf erreichte. Auf solche Berichte kann man sich nicht stützen und sie widersprechen nicht dem, was von stichhaltigen ahadith beinhaltet wird. Wer immer nicht über seinen Nacken streicht, dessen wudu’ ist gültig im Einklang des Konsens der Gelehrten. Ende des Zitats.

Majmu’ al-Fataawa 21/127

Dieser hadith: “Er (Friede und Segen auf ihm) strich über seinen Kopf bis er seinen Hinterkopf erreicht hat (welche der Anfang des Hinterkopfs ist)“, wurde von Abu Dawud (132) berichtet und wurde von Sheikh al-Albani, in Da’if Abi Dawud, als da’if klassifiziert.

In al-Majmu’ (1/489) erwähnte al-Nawawi eine abweichende Meinung unter den Gefährten von al-Shafi’i (möge Allah ihm Barmherzig sein) hinsichtlich des Streichens des Nackens im wudu’. Dann sagte er: „Dies ist eine Zusammenfassung dessen, was sie sagten und sie hatten vier Ansichten bezüglich dieser Angelegenheit. Eine ist, dass es sunnah ist den Nacken mit neuem Wasser zu streichen. Die Zweite ist es, dass es mustahab ist und es nicht als sunnah angesehen werden kann. Die Dritte besagt, dass es mustahab ist das Wasser zu nutzen, welches von Streichen über den Kopf und den Ohren übrig blieb. Die Vierte ist, dass es weder sunnah noch mustahab ist. Die vierte Ansicht ist die korrekte. Somit erwähnte al-Shafi’i (möge Allah ihm Barmherzig sein) dies nicht, noch taten es unsere früheren Gefährten. Es wurde von den meisten Gelehrten nicht erwähnt. Es gibt keinen Beweis dafür vom Propheten (Friede und Segen auf ihm).

Es ist bewiesen in Sahih Muslim und an anderen Stellen, dass der Prophet (Friede und Segen auf ihm) sagte: „Die schlimmsten der Angelegenheiten sind jene, welche neu eingeführt wurden und jede Neuerung führt in die Irre.“

In al-Sahihayn wird berichtet, dass der Prophet (Friede und Segen auf ihm) sagte: „Wer immer etwas Neues in unsere Religion einführt, was nicht Teil von ihr ist, wird zurückgewiesen.“ Hinsichtlich einer Version bei Muslim: „Wer immer eine Handlung begeht, welche nicht im Einklang mit unsere Angelegenheit ist, wird zurückgewiesen.“

Mit Bezug auf die Überlieferung, welche von Talhah ibn Musarraf, von seinem Vater, von seinem Großvater, berichtet wurde, welcher sagte, dass er den Propheten (Friede und Segen auf ihm) sah, wie er über seinen Kopf strich, bis er den Hinterkopf erreichte und den ersten Teil des Nackens, so ist dies ein hadith, welcher da’if (schwach) ist, hinsichtlich des Konsens der Gelehrten.

In Bezug auf die Worte von al-Ghazali: Über den Nacken zu streichen ist sunnah, weil der Prophet (Friede und Segen auf ihm) sagte: „Über den Nacken zu streichen ist ein Schutz von den Fesseln/Ketten (al-ghull).“ Dies ist ein Fehler, weil dies nicht die Worte des Propheten (Friede und Segen auf ihm) sind. Ende Zitat.

Al-ghull (pl. al-aghlal) bezieht sich auf die Fesseln/Ketten, welche am Nacken plaziert sind. Allah sagt (in der ungefähren Bedeutung):

Das sind diejenigen, die ihren Herrn verleugnen; das sind diejenigen, die Fesseln um ihre Hälse haben; (13:5)

Und Wir werden die Fesseln um die Hälse derjenigen legen, die ungläubig waren. (34:33)

Ibn al-Qayyim sagte in Zad al-Ma’ad (1/195):

Es gibt überhaupt keinen sahih hadith vom Propheten (Friede und Segen auf ihm) über das Streichen über den Nacken. Ende Zitat.

Sheikh Ibn Baz sagte:

Es ist nicht mustahab oder vorgeschrieben in der shari’ah über den Nacken zu streichen, vielmehr über den Kopf und die Ohren ist zu streichen, wie es im Qur’an und der Sunnah beinhaltet ist. Ende Zitat.

Majmu’ Fatawa Ibn Baz, 10/103.

Islam-QA