Archive for Dezember, 2007


 

HARUN YAHYA VORSICHT Part 2

Salamu aleikum ,

DER QURAN VERNICHTET DIE AUSSAGEN UND DEN GLAUBEN  DER SUFIS!!!

subhanallah ich hab diesen sehr interessanten beitrag grade gefunden, welcher beweist, dass seine Theorie und Glaube SCHWACHSINN ist!!

————————————————

"Harun Yahyahs Bücher sind überall im Internet verbreitet. Seine wissenschaftlichen Bücher wie Evolution Deceit oder andere Bücher, die die Wunder der Schöpfung behandeln haben mir zwar tatsächlich gefallen, doch beim Lesen des letzten Kapitels dieser Bücher musste ich mit Schrecken feststellen, dass er einer sehr extremen Sufi-Sekte angehört, die sehr irrige Vorstellungen verbreitet.
Deswegen kann man auf al-imaan.de auch das Buch "Evolutionsschwindel" zwar herunterladen, doch die islamfremden Kapitel wurden daraus herausgenommen:

http://www.al-iman.de/Buecher/BuecherFrameset.htm

So glaubt und verbreitet er, dass die Materie um uns herum nichts weiter als Illusion wäre, was hochgradiger Kuffr darstellt, da es die Allmacht Allahs in Frage stellt und impliziert, Allah wäre nicht im Stande richtige Materie zu erschaffen. Ebenfalls widerstößt diese schon aus wissenschaftlicher Sicht lächerliche Behauptung, alles um uns herum sei Illusion, gegen die klaren Ayat aus dem Quran. Im folgenden möchte ich ein Zitat eines Bruder aus dem Forum moslem.de anführen, der sehr gut die Widersprüche Harun Yahyas aufdeckte alhamdulillah:

>>6.73. Und Er ist es, der die Himmel und die Erde in Wahrheit erschuf. Und am Tage, da Er spricht: »Sei!«, und es ist! Sein Wort ist die Wahrheit. Und Sein ist das Reich an dem Tage, an dem in die Posaune gestoßen wird. Er kennt das Verborgene und Offenkundige. Und Er ist der Weise, der Kundige.

Schon gleich im ersten Satz wird hier eine Wahrheit postuliert, die Harun Yahya’s Theorie in Grund und Boden versenkt. Allah (swt) sagt uns hier, dass Er die Himmel und die Erde in WAHRHEIT erschuf. Harun Yahya dagegen, versucht uns davon zu überzeugen, dass die gesamte Schöpfung samt Himmel und Erde eine reine Illusion ist, ein Bild, also alles andere als WAHR und nur FIKTIV ist. Allahu Akbar! Wem sollen wir nun glauben? Dem Schöpfer des Universums und allem, was darin ist? Oder einem Hochstapler, genannt Harun Yahya?
Im Folgenden sagt Allah (swt): „Er spricht: »SEI!«, und es IST!" Das Verb Sein deutet zweifelsohne auf Existenz hin! Nach Harun Yahya’s falscher Theorie hätte der Vers dagegen lauten müssen: „»Sei!« Und es SCHIEN zu sein". Damit haben wir also einen weiteren klaren Widerspruch!
Harun Yahya behauptet stets alle Ereignisse würden lediglich in unserem Gehirn bzw. der Seele zustande kommen und existieren nicht wirklich. Wenn wir nun am Tag des Jüngsten Gerichtes die Posaune hören, würde das nach Harun Yahya auch nur bedeuten, dass es eine Illusion ist. Allah (swt) dagegen sagt eindeutig, dass dieses Ereignis tatsächlich stattfinden wird und nicht nur in der Illusion!

Ein eklatanter Widerspruch ergibt sich ebenfalls aus den zahlreichen beeindruckenden Beschreibungen der Schöpfung im Quraan. So sagt Allah (swt):

Seid ihr denn schwerer zu erschaffen oder der Himmel, den Er gebaut hat?[79:27]
Er hat seine Höhe gehoben und ihn dann vollkommen gemacht. [79:28]
Und Er machte seine Nacht finster und ließ sein Tageslicht hervorgehen. [79:29]
Und Er breitete hernach die Erde aus. [79:30]
Aus ihr brachte Er ihr Wasser und ihr Weideland hervor. [79:31]
Und Er festigte die Berge ; [79:32]
(dies alles) als eine Versorgung für euch und für euer Vieh. [79:33]

Kann jemand, der diese Verse objektiv liest, noch behaupten, all die Schöpfung wäre lediglich eine Illusion, oder gar ein Spiel??? Hinter all diesen gigantischen Beschreibungen steht eine unvorstellbar große Macht! Wer dann noch behauptet, Allah (swt) hätte nur eine Illusion geschaffen, spricht also dem Schöpfer die Fähigkeit ab, wirkliche Materie zu erschaffen in WAHRHEIT! Welcher Kuffr ist größer als eine derartige Lüge? Außerdem bedeutet diese Lüge, dass Allah (swt) den Menschen nur etwas vormacht! A3uzubillah! Erhaben ist Er über derartige Lügen!

Ferner gilt, ist es denkbar, dass Allah (swt) bei Illusionen schwört??! A3uzubillah! Genau das behaupten aber jene, die an diesen Kuffr glauben. Wie können sie sonst die zahlreichen Verse erklären, in der Allah (swt) bei unterschiedlichen Dingen Seiner Schöpfung schwört? Dazu gehört z.B.

Bei der Sonne und bei ihrem Morgenglanz ; [91:1]
und bei dem Mond, wenn er ihr folgt ; [91:2]
und bei dem Tage, wenn er sie erstrahlen läßt ; [91:3]
und bei der Nacht, wenn sie sie bedeckt ; [91:4]
und bei dem Himmel und bei Dem, Der ihn aufgebaut hat ; [91:5]
und bei der Erde und bei Dem, Der sie ausgebreitet hat ; [91:6]
und bei einer (jeden menschlichen) Seele und bei Dem, Der sie gebildet [91:7]

All das ist nach Harun Yahya und seinen Kuffrgelehrten pure Illusion! Würde Allah (swt) bei solchen Sinnestäuschungen schwören?? A3uzubillah!

Im Übrigen wäre es interessant zu erfahren, ob er demnach alle Propheten (as) auch als Illusionen ansieht und insbesondere Muhammad (saws)? War er etwa auch eine Illusion?? Astaghfirullah!!

Und die Widersprüche setzen sich fort:

Wenn wir alle nur Illusionen sind, was unterscheidet unsere Wesen vom Teufel? Wie kommt es, dass wir aus Lehm erschaffen wurden und der Teufel aus Feuer, wie deutlich wird aus dem folgenden Vers?

Er sprach: "Was hinderte dich daran, dich niederzuwerfen, nachdem Ich es dir befohlen habe?" Er sagte: " Ich bin besser als er. Du hast mich aus Feuer erschaffen, ihn aber erschufst Du aus Lehm!" [7:12]

Die Absurdität dieser These wird noch deutlicher, wenn man ferner argumentiert, dass es ja auch kein Lehm oder Feuer gibt….was bedeutet es also, dass wir aus Lehm erschaffen worden sind und der Teufel aus Feuer, wie der Quraan beweist? Wir sind doch alles Illusionen!

Die Widersprüche ließen sich natürlich noch fortsetzen, aber ich will es hiermit belassen.

Kommen wir nun noch kurz zu den „Gelehrten", die Harun Yahya als Beleg dafür anführt, dass seine Lügen mit dem Islam vereinbar wären. Dazu zitiert er vor allem einen gewissen Ibn Arabi aus dessen Buch „Fusus al-Hikam". Über Ibn Arabi schreibt Harun Yahya selbst, er wäre „Ein großer islamischer Gelehrte, Muhyiddin Ibn al-‚Arabi, der wegen seines überlegenen Wissens als Scheich ul Akbar (der gr?ößte Scheich – Shaikh-i Akbar) bekannt ist." Astaghfirullah. Schauen wir mal, was dieser Feind Allahs Ibn Arabi (möge Allahs Fluch auf ihm sein) in diesem gleichen Buch sonst noch schreibt, das Harun Yahya als Grundlage für die Rechtfertigung seiner Lügen nimmt:

Auf Seite 192 des Fusus sagt dieser Kaffir bezüglich der Anbeter der Kuh zur Zeit Moses (as), dass die Tat dieser Leute richtig war, da sie in Wirklichkeit Allah (swt) anbeteten! Dies ist die unmittelbare Folge der auch von Harun Yahya vertretenen Lüge, wonach nur Allah (swt) existiere und somit diese Leute auch nur Allah angebetet haben konnten (in Form der Kuh)! Astaghfirullah! Damit wurde also der Götzendienst, den Allah (swt) im Quraan verdammt, für Ibn Arabi rechtmäßig!

Auf Seite 210 geht dieser Kaffir sogar so weit zu behaupten, der Pharaoh hatte Recht, als er sagte: „Ich bin eurer erhabener Gott!"!!!!!! Welcher Kuffr ist größer??
Wegen diesen und ähnlichen Aussagen erklärten ihn die Gelehrten des Islam für einen Kaffir! Für Harun Yahya dagegen ist er der „größte Sheikh"! Daran wird auch das Wahre Gesicht dieser Sufisekte deutlich, der Harun Yahya offensichtlich angehört und welche nichts mit dem Islam zu tun hat.

Ich habe das deshalb so ausführlich hier angeführt, damit wir durch die Schriften von Harun Yahya, die sehr im Internet verbreitet sind, nicht beeinflusst werden, wenn wir nicht sofort eine Antwort auf diese Behauptungen haben.

Auch ruft Harun Yahya zur "Vereinigung" der "monotheistischen" Religionen, d.h. zur Vereinigung mit Christentum und Judentum zwecks Gründung einer "universalistischen" Einheitsreligion. Ich brauche nicht darauf hinzuweisen, dass dies klarer Kuffr ist, denn nur der Islam stellt die absolute Wahrheit dar und keine andere Religion. Zudem ist es für uns Muslime haram die Juden und Christen als enge Freunde und Verbündete zu nehmen. Dieser Aufruf eine Einheitsreligion zu gründen findet sich vorallem bei den Freimaurern, wie man auf ihren Seiten lesen kann, so dass der sehr starke Verdacht besteht, dass Harun Yahyah auch zu dieser Gruppierung gehört, die auch all diese Bücher und Internetseiten hilft zu finanzieren, denn Harun Yahya wäre sicherlich als Einzelner nicht in der Lage so etwas auf die Beine zu stellen.

Harun Yahya geht sogar so weit in seinem Kuffr zur Kooperation mit den Kuffar gegen die muslimischen Mujahideen aufzurufen, und dies – so ist die übereinstimmende Auffassung aller Gelehrten des Islam – ist klarer Kuffr und Abfall vom Glauben.

Zu Sheikh Al-Zindani kann ich sagen, dass er mashAllah ein sehr gottesfürchtiger Sheikh aus dem Yemen ist, dessen Werke mashAllah uns sehr genutzt haben, stark im Glauben zu werden und zu bleiben, da er die wissenschaftlichen Wunder des Quran durch die westlichen Wissenschaftler selbst aufzeigte! Seine Werke könnt ihr ohne Probleme lesen, er ist alhamdulillah kein Sufi .
Zu der Authentizität seiner Werke möchte ich noch anmerken, dass er tatsächlich in der Lage war, die berühmtesten Wissenschaftler auf ihrem Gebiet zu befragen, d.h. die im Video dargestellten Wissenschaftler sind wirklich anerkannte und allseits respektierte Wissenschaftler, die die Wunder des Quran feststellten."Wasalam

 
 

WARNUNG VOR HARUN YAHYA- ER IST EIN SUFI!!!

 

 

Salamu aleikum wr wb

also ich wollt euch inshallah vor HARUN YAHYA warnen, ER IST EIN SUFI!!!

Die Beweise, dass er ein SUfi ist, findet ihr seinen Büchern sowie auf seiner Internetseite

hier der genaue link (etwas weiter unten): <http://www.harunyahya.com/de/evolutionsschwindel18b.php&gt;

Video:
Bilal Philips erklärt in einem Vortrag von ihm auch, warum Harun Yahya ein SUfi ist, hier
der link: <http://www.youtube.com/watch?v=GJTj0bp_oSo&gt;

Text:
ich erklär inshallah in kurzen stichpunkten, warum er ein SUfi ist:

ER SAGT ALLAH IST ÜBERALL UND ALLAH IST ALLES ( DAS IST SUFISMUS)
–> daraus folgt laut ihm: ALLAH IST NICHT ÜBER DEM THRON!!!
– nur Allah existiert – alles außer Ihm sind Schattenwesen.
– die Menschen sind eine Illusion
– diese Aussagen gehen auf den Glauben der álten Griechen zurück, der fachbegriff für diesen glauben ist Pantheismus

hier sind Zitate aus seinen Texten:

Dieser grundsätzliche Fehler derer, die Gott leugnen, wird von vielen Menschen nachvollzogen, die eigentlich die Existenz Allahs nicht ablehnen, doch eine falsche Vorstellung von Ihm haben. Diese Menschen leugnen die Schöpfung nicht, doch sie haben eine abergläubische Vorstellung davon, ‚wo‘ Allah ist: Die meisten nehmen an, Gott sei irgendwo ‚oben im Himmel‘. In ihrer unausgesprochenen Vorstellung placieren sie Allah irgendwo entfernt im Weltall, von wo aus Er ab und zu in ‚weltliche Angelegenheiten‘ eingreift. Oder, dass Er überhaupt nicht eingreift; dass Er das Universum erschaffen und es dann sich selbst überlassen habe, und die Menschen somit ihre Schicksale selber bestimmen müssten….

Wir haben also bis jetzt Materie als eine Komposition von Wahrnehmungen betrachtet und das einzige Wesen, das reale absolute Existenz besitzt ist Allah. Das heißt, dass nur Allah existiert – alles außer Ihm sind Schattenwesen. Folglich ist es undenkbar, dass Allah ein gesondertes Wesen ‚außerhalb‘ der Gesamtheit der Materie sei. Allah ist mit Bestimmtheit ‚überall‘ und umfasst alle Dinge.

Alles, was wir besitzen, ist im Grunde genommen eine Illusion

Die Tatsache, dass Allah nicht an Raum gebunden ist und dass Er alles umfasst, wird in einem anderen Vers so dargelegt:

Und Allah gehört der Osten und der Westen; wo immer ihr euch auch hinwendet, dort ist Allahs Angesicht. Sicherlich, Allah ist Allumfassend und Allwissend. (Sure 2:115 – al-Baqara)

Da jedes materielle Wesen nur eine Wahrnehmung ist, kann keines Allah sehen, doch Allah sieht die Materie, die Er erschaffen hat in all ihren Erscheinungsformen. diese Tatsache wird im Quran folgendermaßen ausgedrückt:

‚Kein Blick erfasst Ihn. Er aber erfasst alle Blicke. Und Er ist der Unfassbare, der Allkundige.‘ (Sure 6:103 – al-An’am)
Das heißt, dass wir Allah mit unseren Augen nicht wahrnehmen können; wohingegen Allah unser Inneres, Äußeres, unsere Blicke und Gedanken vollständig erfasst. Wir können kein einziges Wort äußern oder selbst nur einen Atemzug tun, ohne dass Allah es weiß.

Wir Muslime verstehen den Quran nur MIT SUNNAH ohne die Sunnah können wir den Quran gar nciht richtig interpretieren subhanallah man sieht hier, was dabei rauskommt.Harun versucht alles wissenschaftlich zu erklären und bei den QUranversen benutzt er nciht einen einzigen Hadith, der den Vers erklärt!!!

DIESER GLAUBE IST GEGEN DIE AQIDA VON UNS MUSLIMEN DIE NACH QURAN UND SUNNAH GEHEN!!!

NACH QURAN UND SUNNAH IST ALLAH ÜBER SEINEM THRON IM SIEBTEN HIMMEL!!!

ALLAH IST MIT SEINEM WISSEN ÜBERALL, NICHT MIT SEINER ‚PERSON‘!!!

ich hab euch schon mal was darüber geschickt und es ist wichtig, dass wir so etwas wissen, weil es zu unsrer AQIDA gehört…

hier inshallah noch mal ein paar Beweise, dass Allah über seinem Thron ist:
Zahlreiche Verse verdeutlichen, dass Allâh (t) Sich erhoben hat:

Sure 20 Vers 5

الرَّحْمَنُ عَلَى الْعَرْشِ اسْتَوَى

(Er ist) der Allerbarmer, (Istawa) erhob sich über den Thron.

Al-A’raf(7) Ayat Nummer: 54

إِنَّ رَبَّكُمُ اللّهُ الَّذِي خَلَقَ السَّمَاوَاتِ وَالأَرْضَ فِي سِتَّةِ أَيَّامٍ ثُمَّ اسْتَوَى عَلَى الْعَرْشِ يُغْشِي اللَّيْلَ النَّهَارَ يَطْلُبُهُ حَثِيثاً وَالشَّمْسَ وَالْقَمَرَ وَالنُّجُومَ مُسَخَّرَاتٍ بِأَمْرِهِ أَلاَ لَهُ الْخَلْقُ وَالأَمْرُ تَبَارَكَ اللّهُ رَبُّ الْعَالَمِينَ

Seht, euer Herr ist Allah, Der die Himmel und die Erde in sechs Tagen erschuf, (und) Sich hierauf über den Thron (Istawa) erhob (in einer Art und Weise, die Seiner Majestät entspricht): Er läßt die Nacht den Tag verhüllen, der ihr eilends folgt. Und (Er erschuf) die Sonne und den Mond und die Sterne, Seinem Befehl dienstbar. Wahrlich, Sein ist die Schöpfung und der Befehl! Segensreich ist Allah, der Herr der Welten.

Al-Furqan(25) Ayat Nummer: 59

الَّذِي خَلَقَ السَّمَاوَاتِ وَالْأَرْضَ وَمَا بَيْنَهُمَا فِي سِتَّةِ أَيَّامٍ ثُمَّ اسْتَوَى عَلَى الْعَرْشِ
Er, Der die Himmel und die Erde und das, was zwischen beiden ist, in sechs Tagen erschuf, (und) Sich hierauf über den Thron (Istawa) erhob (in einer Art und Weise, die Seiner Majestät entspricht)

So ist auch der folgende Vers zu verstehen:

„Und Er ist Allâh, in den Himmeln wie auch auf der Erde, Er kennt euer Verborgenes und Euer Verlautbares, und Er weiß, was ihr begeht." (6:3)

Allâh (t) ist in Seiner Schöpfung nicht in seiner Person anwesend, sondern mit Seinem Wissen. Er kennt die Umstände Seiner Geschöpfe, hört ihre Gespräche, sieht ihre Taten und leitet all ihre Angelegenheiten. Als Sufyan Ath-Thauri über den Versteil aus Suratu-l-Hadîd

„Und Er ist mit euch, wo immer ihr sein möget." (57:4)

gefragt wurde, antwortete er: „Sein Wissen." Allâh (t) Selbst erklärt ganz klar, was die Bedeutung von „Allâh ist mit dem-und-dem" ist, als Er Mûsa und Hârûn, die sich fürchteten, zum Pharao zu gehen, antwortet:

„Fürchtet euch nicht; denn Ich bin mit euch beiden. Ich höre und Ich sehe." (20:46)

wem das nicht reicht, der soll bitte noch mal meine mail lesen titel war : ALLAH IST ÜBER DEM THRON!!!

BITTE SCHICKT DIESE MAIL AN UNSRE GESCHWISTER WEITER, weil viele lesen von Harun Yahya. Ja stimmt, dass die Sache mit Darwinismus gut ist, was er rausgefunden hat, aber
wenn die Aqida falsch ist, dann müssen wir aufpassen!!!

Wenn ich etwas Falsches geschrieben hab, dann war es von mir und vom Sheitan und wenn was Gutes, dann war es von Allah (st)!!

Wa aleikum assalam wr wb

No Bid3a


 

 **Die Vorzüge der 10 Tage von Dhul Hijja und die ihre überlieferten Taten  *
 
 
 
 
 
Von Ibn Abbas, Allahs Wohlgefallen sei auf beiden, wird überliefert, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil seien auf ihm, sagte: “Es gibt keinen Tag, an dem die guten Werke lieber zu Allah sind, als in diesen Tagen also den zehn Tagen. Sie (die Gefährten) haben gesagt: “Oh Gesandter Allahs, noch nicht mal der Kampf auf dem Wege Allahs?” Er sagte: “Noch nicht mal der Kampf auf dem Wege Allahs, außer ein Mann der mit sich und seinem Geld raus gegangen ist und mit nichts von dem zurückkehrt
 

 

Der Hajj (Pilgerfahrt) und die Umrah

und das ist das Beste was man nur machen kann. Und auf ihre Vorzüge deuten zahlreiche. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Frieden seien auf ihm, sagte: “Die Umrah zur nächsten Umrah ist eine Sühne für das, was dazwischen ist, und für den angenommenen Hajj gibt es keine  Belohnung, außer das Paradies”

 

Das Fasten in diesen Tagen und speziell der Tag Arafat. Der zehnte Tag von DhulHijjah); Abu Qatadah, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtet, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Frieden seien auf ihm, sagte: “ Für das Fasten am Tage von `Arafah berechne ich bei Allah, dass er mir das Jahr vor diesem Jahr und ein Jahr nach diesem Jahr vergeltet.
[Muslim]
 

 

Die Reue und das sich Lossagen von allen  Sünden, sodass auf die Taten die Vergebung und Barmherzigkeit gegeben wird, denn die Sünden sind ein Grund für das Entfernt sein und der Ausstoßung, und die Gehorsamkeit ist ein Grund für die Nähe zu Allah und der Zuneigung. Abu Hurairah, Allahs Wohlgefallen auf ihn, sagte: “Wahrlich Allah ist eifersüchtig, und die Eifersucht Allahs ist es, dass die Person das begeht, was Allah ihm verboten hat.[AlBuchary; Muslim]
 

Ummu Salamah, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtet, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Frieden seien auf ihm, sagte: “Wenn ihr den Hilal von DhulHijjah gesehen habt und einer von euch opfern möchte, so soll er seine Haare und Fingernägel bewahren.[Muslim und andere]

Und in einer anderen Überlieferung: “(…) so soll er nichts von seinen Haaren und Fingernägel nehmen, bis er opfert.

 

 

Das Vermehren von den guten Werken, wie dem Gebet, der freiwilligen Spende, dem Jihad, das Rezitieren des Quran und das Aufrufen zum Guten und das Verbieten des Schlechten und andere von den Taten die vermehrt werden in diesen Tagen.

 

 

Es ist wichtig, dass er Muslim Ehrgeiz zeigt, das Festgebet zu verrichten, bei der Predigt anwesend zu sein und Nutzen daraus zu ziehen. Und es ist seine Pflicht, die Kenntnis über die Weisheit über das Fest zu besitzen, und dass er ein Tag der Dankbarkeit und der guten Taten, so soll er ihn nicht zum Schlechtesten und einen abgestumpften Tag machen, weder soll er ihn zu einen Tag der Ungehorsamkeit machen.

 
 

Es wird das Opfern am Opfertag und an den TashriqTagen auferlegt, denn sie ist eine Sunnah [Art, Methode, Weg] von Ibrahim, Allahs Friede sei auf ihm, als er für Allah seinen Sohn geopfert hat, und es wurde überliefert: “Dass der Prophet, Allahs Segen und Frieden seien auf ihm, zwei volle und hornige Schafe mit seiner Hand geschlachtet hat und die Basmalah  (Bismillahi…) und den Takbir (Allahu Akbar) ausgesprochen hat (… ) [AlBuchary; Muslim]

Der erste Dhul Hijja wird wahrscheinlich entweder Sonntag oder Montag dieser Woche sein (9 oder 10.12.2007) wAllahu A3lam…

http://akhawat.islamway.com            الشيخ/عبد الله بن عبد الرحمن بن جبرين

 
 
 
 

Upon us now are the best ten days of the year. There are no other days more rewarded than these ten. They are the first ten days of the Islamic month Dhul-Hijjah. Unfortunately many of us do not know and let them fly by …

If there was some great sale advertising ridiculously low prices you will find many of us there waiting on long lines just to get such great deals. Well we should all hurry to catch this great sale that Allah is advertising. “It’s all come all served!”

The Prophet (peace be upon him) said: “ No good deeds done on other days are superior to those done on these days.” His companions asked “ Not even Jihad in the way of Allah?” He said: “Not even jihad, except for the man who puts his life and wealth in danger and returns with neither.” (1)

Subhanallah, how merciful is our Lord. So what can we do? One could read Quran, read things to increase our Iman, help our Muslim neighbor, give charity (even a smile is charity), volunteer at our masjid, fast, dthikr (remembering Allah), etc…

The Prophet (peace be upon him) said: “There are no days more loved to Allah for you to worship Him therein than the ten days of Dhul-Hijja. Fasting any day during it is equivalent to fasting one year and to offer salatul Tahajud (late night prayer) during one of its nights is like performing the late night prayer on (Lilatulqadr) the night of power” (2)

So if we can why not at least try to fast one day during these days so we would have one year fasting on our bank records towards the purchase of the next life.

Ibn Abbas said that the ayah: “Remember Allah during the well known days,”(2:203) refers to the first ten days of Dhul-Hijja.We should say Allahuakbar (Allah is great), Alhamdulillah (all praises is due to Allah), Laillhaillallah (there is no deity but Allah), etc. This is what the Prophet (peace be upon him) told us to do during these days. That’s not too much to ask from us and it is only for our own benefit. On the ninth day it will be the day of Arafat. We should all try to fast this day because the Prophet (peace be upon him) said: “It is an expiation for the sins of the preceding year and the current year.” (3)

There for my dear brothers and sisters in Islam, please do not let these days go by without getting on line for this great bargain that Allah the most high is giving away to all that come. May Allah forgive us all and have mercy on us all.

A. Adly

Arafah and the First Ten Days of Dhul-Hijjah

In the Holy Qur’an, Allah the Exalted says (interpretation of the meaning)
{By the dawn. By the ten nights} [Al-Fajr 89:1-2]. Many scholars have said
that this refers to the first ten days of Dhul-Hijjah, and the fact that
Allah swears by them means that they are indeed significant and worth the attention of every Muslim.

The Prophet (peace be upon him) says, “There are no days in which good deeds are more beloved to Allah than these days.” The Prophet was asked, “Not even jihad for the cause of Allah?” He replied: “Not even jihad for the
cause of Allah, except for a man who goes out (for jihad) with his money and
his own self then does not return with any of that.” [Bukhari]

Some of the recommended acts of worship during these days include:

· Fasting – We are told to do good deeds during these days and fasting is one of the best deeds as is stated in a hadith qudsi: ‘All the deeds of the son of Adam are for him, except for fasting, which is for Me and I am the One Who will reward him for it.’" (Bukhari).
Also The Messenger of Allah said: "No servant (of Allah, the Most High) fasts one day in the Path of Allah, except that Allah, the Most High, removes his face from the Fire because of it (the distance of travelling) seventy years."

· Qiyam al layl – (prayer at night)
The Prophet (peace be upon him) said that fasting each of these days is equivalent to fasting a year, while qiyam during each night equals qiyam for a year. [Tirmidhi]

· Performing a lot of Tahleel (saying “La illaha illa Allah”), Takbeer (“Allahu Akbar”) and Tahmeed (“Alhamdu Lillah”)
Abdullaah ibn ‘Umar (may Allaah be pleased with him and his father) reported that the Prophet (peace and blessings of Allaah be upon him) said: "There are no days greater in the sight of Allaah and in which righteous deeds are more beloved to Him than these ten days, so during this time recite a great deal of Tahleel ("La ilaaha ill-Allaah"), Takbeer and Tahmeed." (Ahmad)
Men should say these out loudly and women should recite them quietly. Men should recite them loudly in the mosque, in the street, in the market, the street and in any place that its allowed to remember Allah.There is sound evidence that Ibn ‘Umar and Abu Hurayrah (may Allaah be pleased with them) used to go out in the marketplace during the first ten days of Dhu’l-Hijjah, reciting Takbeer, and the people would recite Takbeer when they heard them.

· Repentance (Tawbah) : Even though repentance is to be done at all times, people’s hearts tend to turn towards worship during these special occasions, so it is important to ask for forgiveness during these times (as well as at all other times) and this repentance combined with the good deeds done during these days can insha’Allah lead a reformation in the Muslim to not repeat their sins and continue to good.

Arafah, which is the ninth day of the month of Dhul-Hijjah, is the greatest day of the entire year. Fasting that day (for those not performing Hajj) is strongly recommended, as the Prophet (peace be upon him) taught us that “Fasting the day of Arafah causes forgiveness of the sins of the previous year and coming year” [Muslim]. I remember reading the story of a lady who reverted to Islam a couple of years ago, and how eager she was to encounter the day on which fasting results in forgiving two whole years.

Another hadith tells us that forgiveness on Arafah is for those who take control of their hearing, sight and tongue. For this reason, it is good to perform i’tikaf (remaining in the mosque) on the day of Arafah. Arafah is also the best day of the year for reading Qur’an.

The tenth day of Dhul-Hijjah is Eid ul Adha on which fasting is forbidden.
All Muslims should take great care to make sure that they use their special opportunitiues given by Allah (subhanahu wa ta’ala) to us, and not miss them as once they are gone it will be regretted. When our life will end, only Allah knows so we should try to get as much rewards as possible, especially on the days when the reward is multiplied by many times. Never think you have done enough good, my brother and sisters, for never can you do enough good for the sake of Allah subhanahu wa ta’ala.

I pray to Allah to guide us to the very best during these days. Ameen.
 

 Quelle: www.islamway.com

Optische Täuschung

Assalamu 3aleikum wr wb

 

Bismillahi-ir-rahman-ar-rahim



 

 

 

Optische Täuschung

 

Teil 1:

 

Auf der Straße:

 

Der Bruder sieht sie, sie im Hijab, und denkt sich: Mashallah!

 

Mashallah wofür ?

 

Er denkt sich: Mashallah sie trägt Hijab, dann ist sie bestimmt auch eine gute Muslima.

 

Gute Muslima?

 

Ich frag dich Bruder: Kennst du sie? Nein du kennst sie nicht…! Wie kannst du dann schon direkt von ihr denken, dass sie eine gute Muslima ist?

 

Hmmm was will die mir sagen, denkst du dir vielleicht?!

 

Ich will dir sagen:

 

Es reicht nicht eine Muslima, insbesondere wenn man die Absicht hat zu heiraten, danach beurteilt, ob sie Hijab trägt oder nicht. Das reicht nicht aus!

 

Es gibt verschiedene Arten von sogenannten  ’’Hijabträgerinnen“.

Hier ich stell dir mal ein paar vor, die es auch wirklich gibt:

 

1)      1) Die Eurohijabträgerin

 

Ja ich weiß, die kennen wir ja alle – enge Klamotten, Jeanshose ohne was langem drüber, immer schön die Kurven betonen, damit man ja auch erkennt, dass ich schlank bin und mich nicht zu verstecken habe…

Fette Stylerohringe, gezupfte Augenbrauen, ach ja natürlich was nicht fehlen darf: fett Kajal, Rouge, Lidschatten, drei mal mindestens mit Maskara tuschen, damit man ja soooooo große Augen hat, einen Klecks Lippgloß noch dazu- und fertig ist das Gesicht nach einer Stunde Arbeit.. Jetzt sieht die Eurohijabträgerin super aus und kann sich ja mit ihrem „ Hijab“ ruhig auf der Straße blicken lassen. Die Jungs werden bestimmt ihre schönen Augen angucken, ob sie dann noch so ein Tuch auf dem Kopf trägt macht ja nix aus…

 

Später auf der Straße, wenn diese Eurohijabträgerinnen dumm angemacht werden, regen sie sich auf. Boah was will der Ekelhafte denn von mir!

Oder tun die nur doch nur so und freuen sich, dass man sie hübsch findet? Ahh ich korrigiere:  dass man sie sexy findet ?!!?

 

 

Da frag ich mich: Hmmm…wozu Hijab? Was ist der Sinn von Hijab“? 

Das ist eine Schande, kein Hijab!!!

Wo bleibt die Schamhaftigkeit bei so was?

 

Zum Thema Augenbrauen zupfen:

 

‚Alqama berichtete: “Abdullah sagte: »Allah verfluche diejenigen Frauen, die andere Frauen tätowieren, sich tätowieren lassen, ihre augenbrauen entfernen, ihre Zähne abfeilen lassen, um deren Zwischenräume kosmetisch zu vergrößern, und dadurch Allahs Schöpfung zu ändern* pflegen!«Diese Äusserung bekam eine Frau aus dem Stamm Banu Asad zu hören, die als Umm Ya’qub bekannt war. Sie kam zu ‚Abdullah und sagte:»Ich erfuhr, dass du solche und solche verflucht hattest.« Er entgegnete: »Und warum soll ich nicht diejenigen verfluchen, die der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, verflucht hatte, und dies befindet sich doch im Buche Allahs!«Die Frau erwiderte: »Ich habe alles gelesen, was sich zwischen den zwei Buchdeckeln befindet, und da fand ich nichts davon, was du sagst.«Er sagte zu ihr: »Wenn du es wirklich gelesen hättest, so hättest du das gefunden! Hast du darin folgendes nicht gelesen:’Und was euch der Gesandte gibt, das nehmet an, und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch … (Qur’an -Vers 59:7)‘?«Sie sagte: »Doch!« Er sagte: »Er (der Prophet) hat dies doch verboten.>>Kapitel: 58, Nummer: 48 Bukhary

 

2)      2) Die Raucherhijabträgerin

 

Kennt ihr die etwa nicht?

Das ist die wo du denkst mashallah die trägt Hijab blablabla…und dann mitten auf der Straße holt sie die kleine Packung raus, mmmmh lecker Drogen- Marlboro, und fängt an sich eine zu rauchen!  Schön eine reinziehen und schön auspusten am besten noch mit diesem arroganten Blick!

Was soll man da denken, wenn man solch eine Muslima sieht? Wo ist unsere Vorbildfunktion?

 

3)      4) Die Ich-trag-Hijab-aber-hab-Freund-Hijabträgerin

 

Hä wie jetzt? Was labert die da fragst du dich?

Also das geht so: Ich trag Hijab. Wenn ich Hijab trage, dann denken alle gut von mir. Dann kann ich mir einen Typen klar machen. Denkt ja eh keiner an so was bei einer Hijabträgerin. Die ist ja vernünftig, schamhaftig und lieb.

Tja falsch gedacht! Es gibt leider viele von dieser Sorte. Auch bei Personen von denen man so was nicht denkt!

 

Zum Thema Voreheliche Beziehung gibt’s unter dem folgenden Link eine gute Erklärung, warum so etwas im Islam haram ist:

à  http://data.islamiat.de/familie.html

 

4)      5) Die Parfümhijabträgerin

 

Kennst du sie? Wenn du an ihr vorbei gehst riechst du einen so schönen Geruch…

Mmmmhh riecht gut, ne?!

Aber HARAM!!!

Die Frau sollte nicht auffallen dazu gehört auch KEIN PARFÜM!!!

 

5)      6) Die Im-Café-immer-NUR-was-trinken-gehen-Hijabträgerin

 

Ja ich weiß, die wollen ja nur was triiiiiinken gehen mit den Freunden, aber warum muss es unbedingt das Café in der Altstadt sein, dass eh immer voller Jungs ist?! Warum überhaupt mit Jungs vermischen.

Wie war das noch mal?

Die Frau ist Fitna für den Mann und der Mann ist Fitna für die Frau!!!

Also sollten wir so etwas auch nicht provozieren!

Außerdem wird in Cafés auch Alkohol getrunken und Muhammad (s) hat uns verboten mit Leuten an einem Tisch zu sitzen, die Alkohol trinken.

 

6)      7) Die Hijabträgerin

 

Die Hijabträgerin ist die, die HIJAB richtig verstanden hat, die sich richtig bedeckt bis zum Boden und breite Klamotten sind Pflicht! Kein Parfüm, keine gezupften Augenbrauen und keine Schminke gehören auch dazu. Sie ist keusch und hat Scham. Vor allem senkt sie ihre Blicke und versucht nicht durch Aussehen oder auch schlechtes Benehmen aufzufallen. Man kann noch etliche Dinge aufzählen, aber ich denk ihr wisst schon selbst, was Hijab tragen bedeutet.

 

 

Was will ich euch jetzt damit sagen?

 

An die Brüder:

 

Meine Botschaft geht vor allem an die Jungs, die nur nach dem Optischen gehen. Ihr dürft nicht sofort denken, dass sobald ihr eine Schwester im Hijab trägt. Jaaa die ist es…die praktiziert bestimmt oder ähnliches…

 

Muhammad saws hat dazu folgendes gesagt:

 

Abû Huraira (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
‚Eine Frau wird aus vier (Gründen) geheiratet:
Wegen ihres Vermögens,
wegen ihrer guten Abkunft,
wegen ihrer Schönheit
und wegen ihres Glaubens.
Wähle die gläubige (Frau). Das wird gut für dich sein.‘ <<
(Bukhârî und Muslim)

 

 

Also das wichtigste ist, dass man rauskriegt, ob diese Hijabträgerin auch wirklich religiös ist und es nicht nur optische Täuschung ist!!!

 

 

An die Schwestern:

 

Liebe Schwestern, wenn ihr es mit Hijab wirklich ernst meint, dann setzt HIJAB um und nicht irgend etwas was diesem ähneln könnte.

Es ist kein Hijab, was bei Nummer 1 bis 5 gemacht wird!

Und denkt auch daran: Wir mit unserem Hijab haben eine Vorbildfunktion für andere. Wie sollen andere dann positiv vom Islam denken oder andere Schwestern überzeugt werden auch Hijab zu tragen, wenn sie sehen: Ja komm die trägt ja auch keinen richtigen Hijab etc.!?

 

In Kurz:

HALTET AN QURAN UND SUNNA FEST!!!

UNSERE VORBILDER SIND DIE PROPHETEN UND DIE GEFÄHRTEN VON DEN PROPHETEN UND AUCH DIE FRAUEN VON DEN PROPHETEN UND GEFÄHRTEN!!!

 

 

Teil 2:

 

Dies geht vor allem an die Schwestern, die auch die Absicht haben zu heiraten und einen Bruder sehen bspw. mit Bart oder / und Sunna Klamotten und denken sich: Mashallah!

 

Mashallah ja der trägt Bart bzw. Sunna Klamotten, dann ist er bestimmt auch ein guter Muslim.

 

Falsch! Optische Täuschung!

 

Man kann ihn nicht nach dem Äußeren beurteilen. Kann doch sein, dass er Bart trägt, aber halt nicht so wirklich praktiziert. Kann sein, dass er einer ist, der auch später seine Frau schlägt/ sie unterdrückt oder anderes. Natürlich gilt das auch für einen muslimischen Mann ohne Bart.

 

Was ich euch hier sagen will ist wieder:

 

Wählt euren Mann nach Religiosität nicht nur nach Aussehen!!!

 

Das; was für die Auswahl der Frau gilt, gilt auch für die Auswahl des Mannes.

 

Andererseits hab ich hier auch eine kleine Kritik, vor allem an die eher „modernen Schwestern“, die einen Bruder mit Bart sehen und denken andersrum: Booah krass, guck mal der trägt Bart, der ist bestimmt voll streng, da hat seine Frau bestimmt nix zu sagen. Voll übertrieben!

 

In kurz: Der ist voll/ zu extrem!!!

 

Subhanallah,  wie könnt ihr so über euren Bruder reden…Ihr kennt ihn nicht und richtet auch nach seinem Aussehen. Kann sein, dass er viel besser ist als es irgendein anderer ist.

Kann sein, dass er die Religion richtig verstanden hat und auch dementsprechend handelt. Genau so ein Mann ist es nämlich, der seine Frau „ auf Händen trägt“, der seine Frau wirklich glücklich machen kann.

Wieder spielt hier was die wichtigste Rolle?

 

Richtig! à DIE RELIGIÖSITÄT NICHT DAS AUSSEHEN ENTSCHEIDEN ÜBER EINEN MENSCHEN!!

 

Kurze Zusammenfassung:

 

Wer seine Frau/ seinen Mann nicht an erster Stelle nach Religiosität wählt, sondern eher nach Aussehen etc., wird keinen Segen von Allah in seiner Ehe haben!!!

Diese Person wird in der Ehe nicht glücklich werden!

 

 

Wenn ich was Falsches geschrieben habe, dann wars von mir und vom Sheitan und wenn etwas Gutes, dann war es von Allah!

 

Wa assalamu 3aleikum wr wb
 

Liebe Schwester eine Botschaft an dich und dein Verstand

Bismillah

Salam

Hier Inschallah, ein sehr Schöner Beitrag von einer Schwester.

Alles Lob gebührt Allah, Dem Herrn der Welten, und möge der Segen und Frieden Allahs auf unserem Propheten und auf seiner Familie und auf allen seinen Gefährten sein.

Oh Allah, wenn die Nacht anbricht und das Licht des Tages erlicht, dann liege ich auf meinem Bett und denke über den vergangenen Tag nach. Mir rollen die Tränen über mein Gesicht und stelle mir Fragen: „Oh Allah wieso habe ich nicht diesen Tag anders verbracht? Was wäre, wenn heute mein letzter Tag wäre?

Der letzte Tag, an dem ich etwas hätte ändern können?! Und ich denke weiter nach und frage auch dich liebe Schwester: Hast du die Pflichten einer guten Tochter erfüllt? Hast du dich bemüht die 5 täglichen Gebete zur festgelegten Zeit zu verrichten, obwohl du die Zeit gehabt hättest sie zur rechten Zeit zu verrichten? Warst du mal wieder grob anstatt dankbar zu deinen Eltern und vor allem zu deiner Mutter? Hast du vergessen, was Allah im Quran über die Eltern sagt? Sagt er nicht z.B. in der Sura An-Nisa. Die Frauen: „Und dient Allah und setzt Ihm nichts zur Seite; und seid gut zu den Eltern [… .]“ (QS. 4:36)???

Hast du vergessen, dass vor allem deine Mutter eine besonders hohe Stellung hat? Sie trug dich 9 Monate unter ihrem Herzen und versorgte dich und war immer für dich da und sie ist es bis heute noch! Wie zeigst du ihr deinen Dank? Indem du sie anschreist oder sie grob behandelst?

Liebe Schwester vergiss nicht den Ausspruch unseres Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, dass das Paradies unter den Füßen deiner Mutter liegt! Sei dankbar und lasst sie nicht leiden oder weinen, denn sie will immer nur das Beste für dich!

Hast du dich wieder mal mit deinen Schwestern gestritten, obwohl es gar nicht nötig war? Hast du deine Zunge heute gehütet und nur gutes gesprochen so wie unser geliebter Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, gesagt hat? Sagte er nicht „Sprich Gutes oder schweig“?

Hast du dich heute daran gehalten oder hast du über andere Menschen gespottet, weil sie Eigenschaften oder ein Aussehen haben, dass dir nicht passt? Hast du denn schon vergessen, dass du auch Fehler hast? Hast du vergessen, dass wir alle nur Menschen sind und Allah uns schwach erschaffen hat? Allah, der Hocherhabene, sagt doch im Quran:
„[…]der Mensch ist schwach erschaffen.“ [Surah An-Nisa 4:28].

Wenn du es weißt, liebe Schwester, wieso redest du schlecht über andere? Halte dich zurück und sprich nur Gutes und nimm dir dazu den Gesandten Allahs, Muhammad, Allahs Segen und Friede auf ihm, als Vorbild. Er sagte: „Der Muslim ist derjenige, vor dessen Zunge und Hand die Muslime sicher sind.“ Sind sie denn vor dir sicher???

Denk nach bevor du redest Schwester! Denn wenn du deine Zunge hütest hast du nichts anderes zu erwarten als das Paradies!!!
Und vergesse auch nicht Allah liebe Schwester! Hast du an Allah gedacht als du mit deinen Freundinnen warst und gelacht hast? Hast du dich in diesem Moment mit deinen Freundinnen zurückgehalten und unauffällig verhalten, so wie es Allah, der Hocherhabene, von dir erwartet? Hast du oft am Tag den Namen deines Herrn, erwähnt?

Hast du dir Gedanken darüber gemacht, ob Allah mit deinen Taten zufrieden ist? Und hast du den heutigen Tag, den Allah dir geschenkt hat, als eine Kostbarkeit angesehen und ihn genutzt? Vergiss nicht liebe Schwester jeder Tag, den der Muslim lebt ist eine Kostbarkeit! Allah, der Erhabene, hat dir wieder einen neuen Tag geschenkt, damit du dich bessern kannst! Hast du diesen auch genutzt liebe Schwester?

Vergesse nicht, liebe Schwester, dass die gegenseitige Liebe und die Brüderlichkeit unsere Botschaft sind! Die Erfüllung deiner Pflichten wird oft von der Zeit begrenzt. Deshalb nutze die Zeit und verschwende deine Zeit nicht mit unnötigen Dingen! Wieso warten, wenn man jetzt schon etwas tun kann? Wieso verschiebst du das Qur´an- Lesen auf später? Stell dir vor du wirst vom Tod überrascht bevor du angefangen hast den Qur´an zu lesen und den Islam richtig zu lernen? Bist du dir denn so sicher, dass du morgen noch leben wirst? Meinst du etwa, dass deine Frist nie ablaufen wird? Allah, Hocherhaben ist er, sagt doch im edlen Qur´an: [3:185] Jede Seele wird den Tod kosten […]“

Du wirst früher oder später sterben liebe Schwester, aber weißt du auch, wann der Tag für dich kommen wird? Was ist wenn du heute noch stirbst, was wirst du Allah dem Allmächtigen für einen Grund nennen, dass du deine Pflichten nicht eingehalten hast? Du wirst keinen Grund finden liebe Schwester, denn Allah weiß wohl bescheid über alles, was jeder von uns tut!

Deshalb liebe Schwester fang an richtig zu beten! Bete deine 5 Pflichtgebete und bete in Demut! Befolge die 5 Säulen des Islam und fange an Qur´an zu lesen und zu lernen! Sag nicht: ich will erst mein Leben genießen, dann irgendwann werde ich vernünftig! Nein liebe Schwester!!! Schaitan ist immer mit dir und wird dich immer weiter von Allah wegtreiben, wenn du immer so weiter machst! Sei stark liebe Schwester und lass dich nicht von dem Schaitan verführen! Wenn du noch wartest mit dem Gebet und mit deinen Pflichten, dann wird Schaitan dich immer weiter von Allah wegtreiben und dich dann fragen: Wieso machst du nicht weiter? Es hat doch Spaß gemacht. Was willst du mit dem Gebet?

Wenn du stark bist und Allah, den Hocherhabenen, liebst, dann wirst du den Schaitan besiegen können, aber wenn du dich immer weiter von Allah entfernst, dann schaffst du es nicht. Deshalb liebe Schwester Wach auf und nutze jeden Tag! Probier es gar nicht erst den Schaitan zu folgen, sondern setze alles daran, dass Allah mit dir zufrieden ist! Wenn du Schaitan folgst, dann wirst du spätestens, wenn du zu Allah kommst alles bereuen und bittere Tränen weinen.

Liebe Schwester, wenn du Heute aus dieser Türe da gehst und zuhause bist, dann denke darüber nach, was du heute hier gehört hast! Wenn du Hilfe brauchst, dann komm zu unseren Sitzungen in der Moschee oder kontaktiere uns und wir alle helfen dir sehr gerne, damit du Inschallah den Weg zu Allah zurückfindest!

Oh Allah subhanahu wa ta3ala führe uns auf den rechten Weg!
Oh Allah fülle unsere Herzen mit Liebe!
Oh Allah lass uns gute Diener für Dich sein!
Oh Allah lass in unseren Herzen die Sonne aufgehen!
Oh Allah lass uns nicht die Kraft unseres Glaubens verlieren!

Oh Allah hilf unseren Brüdern und Schwestern, denen es schlechter geht als uns, die in Armut leben und in Kriegsgebieten ihr Zuhause haben!

Oh Allah vergebe uns unsere Sünden, die wir absichtlich begangen haben, die Sünden, die wir in Unwissenheit begangen haben und die Sünden, die wir noch begehen werden!

Oh Allah verschone uns vor der Strafe im Grab und vor dem Höllenfeuer und gewähre uns Zuflucht bei Dir vor dem Schaitan!
Oh Allah lass uns zu den Bewohnern des Paradieses werden und lass uns von den Bächen des Paradieses trinken!

Amin

Druck das Inschallah für die Geschwister aus.
Die ihre Religion leider nicht Verstanden haben.

Wasalambox

                                                                    APPELL AN JEDEN RAUCHER

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen
Sag mir, warum du rauchst.

• Ist es, um den psychischen Druck, dem du Tag für Tag ausgesetzt bist, loszuwerden? Hat man dir geraten, dass du den Stress durch das Rauchen einer Zigarette ausatmen kannst und du danach ruhiger bist, um dich auf deine Arbeit zu konzentrieren?

• Oder warst du inmitten deiner Freunde, als sie anfingen zu rauchen und du so sein wolltest wie sie oder dich gezwungen fühltest, „höflichkeitshalber“ mitzurauchen?

• Oder hast du die „großen Stars“ gesehen, wie sie überall auf Werbepostern die Zigarette im Mundwinkel hängen haben und dazu breit lächeln? Und da wolltest du auch so cool aussehen, hast nach einer Zigarette gegriffen und sie angesteckt?

Dies sind die drei Hauptgründe, die unter den Rauchern am weitesten verbreitet sind. ALLES GELOGEN!

Heutzutage hat die medizinische Forschung nachgewiesen, dass psychischer Druck und Stress durch das Rauchen nicht abnehmen. Im Gegenteil, das Rauchen wirkt sich negativ auf das Nervensystem aus: Es fördert weder die Konzentration noch die Kreativität.

Und was deinen Freundeskreis angeht: Bist du wirklich so schwach, dass dich du aus „Höflichkeit“ selber umbringen musst?? Bist du nicht in der Lage, NEIN zu sagen zu dem, was dir schadet?

Wir kommen zu dem Grund, der unter der Jugend am weitesten verbreitet ist: das attraktive Aussehen. Vielleicht hatte das Rauchen in der Vergangenheit einen gewissen Stellenwert, bevor die Wissenschaft die schlimmen Folgen des Rauchens entdeckte. Heutzutage werden in Europa und Amerika die Raucher sehr weit eingeschränkt, als ob man ihnen vermitteln wollte: „Wir akzeptieren euch nicht unter uns, während ihr raucht!“

Der Anblick eines Jugendlichen mit einer Zigarette im Mund ist lächerlich und traurig zugleich: Lächerlich, weil er sich einbildet, dass er auf diese Art schon zu den Männern gehört. Er ist genau wie das kleine Mädchen, das die Kleider seiner Mutter anprobiert, aber darin versinkt auf eine belustigende Art, die seine Naivität und seine Kindlichkeit offenbart. In Wirklichkeit aber ist es ein trauriger Anblick, denn dieser Jugendliche bringt sich selber um, obwohl er das ganze Leben noch vor sich hat.

Ein junger Mann in seinen Zwanzigern, der in der ersten Halbzeit eines Fußballspiels „schlapp macht“, weil er nicht genügend Kondition hat und nach Luft ringt, ist Mitleid erregend.

Der Prophet, Allah segne ihn und schenke ihm Heil (s), – sagte sinngemäß: „Hütet euch vor den unbeachteten Sünden, die sich ansammeln, bis sie einen ins Verderben stürzen.“ (Musnad Ahmad). Alle religiösen Rechtsgutachten in Ägypten und Saudi-Arabien stimmen darin überein, dass das Rauchen haram (verboten) ist. Wenn du also das Rauchen einer Zigarette als eine „kleine Sünde“ bezeichnest, es aber ständig wiederholst, reicht das, um dich in den Abgrund der Hölle zu bringen.

Ein Volk voller Raucher ist ein erschöpftes, kränkelndes Volk! Weißt du, wie viel ein Land wie Ägypten für die Behandlung der Krankheiten, die durch Rauchen verursacht werden, ausgibt? Drei Milliarden Dollar im Jahr! Oder Saudi-Arabien? Drei Millionen Dollar jährlich! Wisst ihr, wie viel Geld das für die Bevölkerung dieser Länder ist, die auf alle ihre Ressourcen angewiesen sind?

Und nun zu dir, kannst du dir vorstellen, wie viel du bei einem Durchschnittsalter von 65 Jahren fürs Rauchen ausgibst, wenn du beispielsweise schon mit 15 angefangen hast zu rauchen? Kannst du dir vorstellen, wie viel du in 50 Jahren verschwendet hast? Bitte nimm ein Blatt und einen Stift und rechne es zusammen. Du wirst sehen, dass es Hunderttausende sind! Stell dir vor, was du mit solchen Summen alles hättest machen können: ein neues Auto oder ein größeres Haus kaufen oder um die Welt reisen!! Kurzum, du hättest ein besseres Leben führen können.

Das sind nur die Kosten des Rauchens. Hinzu kommen noch die Kosten für deine Behandlung und für die Behandlung anderer, die sich in deiner Umgebung befinden: Hunderttausende… Und was hast du mit diesem Geld gemacht? Du hast es verbrannt! Schön wäre es, wenn du es nur verbrannt hättest. Du hast es verbrannt und dabei dir selber und deiner Umgebung Schaden zugefügt!

Es wurde nachgewiesen, dass auch passives Rauchen gefährlich ist: 65% der Atemwegserkrankungen und Allergien bei Kindern werden durch das Rauchen ihrer Eltern verursacht. Bei rauchenden Müttern ist die Fehlgeburtsrate um 40% höher, die Wahrscheinlichkeit eines fehlgebildeten Kindes um 30%, und es kommt häufiger zu plötzlichem Kindestod sowie zu unterentwickelten Kindern.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat folgende Statistiken veröffentlicht: 4 Millionen Menschen sterben jedes Jahr am Rauchen, davon 3500 im Libanon, 14000 in den Golfstaaten und 26% der Sterbefälle in Ägypten werden durch das Rauchen verursacht… Also sterben insgesamt mehr Menschen am Rauchen als am Alkohol. Durch die Atombombe auf Hiroshima starben im Vergleich dazu eine Viertel Million Menschen…

Und, bist du immer noch entschlossen, weiterzurauchen? Und du? Bildest du dir immer noch ein, dass dir das Rauchen als Frau mehr Schönheit und Prestige verleiht?

Es handelt sich nicht nur um das Rauchen von Zigaretten, sondern auch von Wasserpfeifen. Ich weiß nicht, woher die falsche Vorstellung kommt, dass das Rauchen einer Wasserpfeife weniger schädlich sei! Ganz zu schweigen davon, dass z.B. Apfeltabak gegorene Früchte, d.h. teilweise Alkohol enthält. Davon wirst du zwar nicht betrunken und er verdampft mit dem Rauch, aber es bleibt Alkohol – ob viel oder wenig!

Und nun, was wirst du Allah, dem Erhabenen, sagen, wenn du am Jüngsten Tag vor Ihm Rechenschaft ablegen musst? Denn unser Prophet (s) hat für diesen Tag sinngemäß verkündet: „Keiner wird sich von seinem Platz bewegen, bevor er nicht über Viererlei befragt wurde: Wie er sein Leben verbrachte, wofür er seinen Körper einsetzte, wie er seinen Lebensunterhalt erwarb und wofür er ihn ausgab, sowie darüber, wie er sein Wissen in die Praxis umsetzte“ (Tirmidhi). Du wirst keine Antwort finden für das, was du deinem Körper angetan hast und dafür, wie du dein Leben und dein Geld bewusst vergeudet hast.

Lieber Raucher, weißt du eigentlich, dass 52% der Verkäufe der großen Tabakfirmen, die insgesamt 88 Billionen Dollar betragen, in den arabischen Ländern stattfinden?

Lass uns zusammen versuchen, dass du endlich aufhörst, dich selber umzubringen und anderen zu schaden! Du kannst nicht? Oh doch, du kannst! Fang damit an, täglich oder wöchentlich weniger zu rauchen. Tue das für Allah, den Erhabenen, damit du, am Jüngsten Tag eine Antwort geben kannst! Damit, wenn deine Zeit kommt, dich die Engel beflügeln, anstatt dass du von den Teufeln umgeben wirst. Die Engel verabscheuen nach einer Überlieferung des Propheten (s) nämlich das, was der Mensch auch abstoßend findet (Sahih Muslim).
Die Entscheidung liegt ganz bei dir: Entweder Gesundheit, Geld, Paradies, Allahs Zufriedenheit und die Begleitung der Engel, ODER Krankheit, Gestank, Unfruchtbarkeit, fehlgebildete Kinder und Freunde von den Teufeln unter den Menschen und den Dschinn.

Amr Khaled„Zusammen gestalten wir das Leben“
Vervielfältige es, und verteile es an alle, die du kennst!
Wa dschazaakum Allahu chairan – möge Gott es aufs Beste vergelten Aus dem Arabischen von Dar al-Tarjama / Deutsches Team

Schöner Vortrag von den Geschwistern

Vergiss nicht Lieber Bruder und Liebe Schwester die Rauchen, was Allah swt Sinngemäß sagt:. .diejenigen die Verschwenderisch sind, das sind die Brüder vom Satan 17:27]
Und weiter sagt Allah swt: und Tötet euch nicht selber..

think about

Wasalambox 

 
Die Geschichte von Zakariya

Bismillah

Die Geschichte von Zakariya

Als die Bani Israel aus der babylonischen Gefangenschaft zurückgekehrt waren und Jerusalem und die anderen Städte wieder aufgebaut hatten, hielten sie sich ein paar Generationen lang von allem Götzendienst fern. Zwar hatten die hochmütigen Gelehrten Uzeir aus dem Land vertrieben, aber das einfache Volk versuchte aufrichtig, Allah zu gehorchen und Gutes zu tun. Inzwischen waren jenseits des Mittelmeeres die Griechen zu einem mächtigen Volk geworden. Sie hatten ihre Nachbarvölker unterworfen und gingen nun daran, die ganze Welt zu erobern. Von den Griechen wissen wir, dass sie zahlreiche Bücher schrieben, die überall in der Welt verbreitet sind. Sie befassen sich vor allem mit Mathematik, Medizin und Philosophie. Berühmte Wissenschaftler wie Euklid, Plato, Aristoteles, Pythagoras und viele andere lehrten an ihren Schulen. Bis heute sind die Griechen für ihre Wissenschaften berühmt. Aber die Griechen glaubten überhaupt nicht an Allah, sondern dachten sich selbst Götzen aus, die sie anbeteten. Sie dichteten Sagen und Märchen über sie und feierten zu ihren Ehren ausschweifende Feste. So viele Götzen hatten sie, dass sie ständig Angst haben mussten, einen davon zu vergessen. Auch die berühmten olympischen Spiele waren ursprünglich ein Sportfest zu Ehren der griechischen Götzen. Jeder Teilnehmer musste diesen vor Beginn der Spiele ein Opfer bringen. Die Griechen brachten von den unterworfenen Völkern viele Reichtümer in ihr Land und führten ein verschwenderisches, luxuriöses Leben, ohne jedoch den Armen in ihrem eigenen Volk zu helfen oder das harte Los der Sklaven zu erleichtern, die für sie arbeiten mussten. In den eroberten Ländern aber ließen sie viele prächtige Tempel bauen, deren Ruinen bis heute zu besichtigen sind. Die jungen Leute unter den Bani Israel bewunderten die Griechen sehr und versuchten, ihre Lebensweise nachzuahmen. Die Wissenschaften zu studieren und zu meistern, wie es für gottesfürchtige Menschen eine Pflicht und eine Ehre ist, war ihnen jedoch zu anstrengend. Es genügte ihnen, die griechischen Wissenschaften zu bewundern und alle anderen Wissenschaften zu vergessen und statt dessen die götzendienerische Philosophie nachzuplappern, um damit vor ihren Kameraden „modern" zu erscheinen. Sie fanden auch bald heraus, wie leicht man bei sportlichen Wettkämpfen vor den Kameraden prahlen kann, statt durch den Sport ihren Körper für den Kampf in Allahs Weg gesund und kräftig zu erhalten. Es dauerte nicht lange, da vergaßen sie auch Allah und nahmen die griechischen Götzen an. Bald folgte der größte Teil des Volkes den götzendienerischen Lehren und ahmte das luxuriöse Leben der Griechen nach, indem sie kostbare Gewänder und Schmuck trugen, verschwenderische Gastmähler veranstalteten, wobei sie beim Essen auf Ruhebetten lagen und Wein tranken. Vergeblich versuchten gottesfürchtige Leute, die Götzenpriester aus dem Land zu vertreiben und Recht und Ordnung im Land wiederherzustellen. So blind waren die Bani Israel in ihrem Wahn, dass sie nicht einmal bemerkten, dass im Laufe der Zeit die Römer mühelos die verwöhnten Griechen besiegten, ihr Reich unterwarfen und selbst Pläne machten, die ganze Welt zu erobern. Ja, sie ließen sich nicht einmal warnen, als die Römer den König der Bani Israel besiegten und ihn zwangen, ihnen Tribut zu zahlen und vor jeder Entscheidung erst den römischen Statthalter um Erlaubnis zu fragen. Sogar die Gelehrten im Tempel versäumten ihre Pflicht, das Volk an Allah zu erinnern. Sie waren voll damit beschäftigt, sich über unwichtige Dinge zu streiten und Allahs Gesetz zu ihren Gunsten zu verdrehen. Sie predigten sogar Dinge, die gar nicht in den Büchern standen, um ihre Zuhörer zu beeindrucken. Gleichzeitig waren sie sehr hochmütig und behaupteten, sie hielten Allahs Gesetz bis auf den letzten Punkt und seien besser als alle anderen Menschen. Die wenigen Gottesfürchtigen unter den Gelehrten wurden alt und starben. Zuletzt blieb nur noch einer übrig, der Zakariya hieß. Allah hatte ihn auserwählt, die Bani Israel unermüdlich zu ermahnen, und ihm dazu besondere Kraft und Geduld gegeben. Denn nur sehr, sehr wenige wollten überhaupt auf ihn hören. Unermüdlich sprach er zu den Bani Israel: „Es gibt keinen Gott außer Allah, und es gibt keine wirkliche Macht außer bei Ihm, der uns erschaffen hat und zu dem wir dereinst zurückkehren. Die fremden Götzen, die ihr anbetet, sind nichts als Phantasiegestalten, die nicht einmal sich selbst helfen können. Habt ihr denn nicht aus der Geschichte unseres Volkes und anderer Völker gelernt? Wie viele Gesandte hat Allah geschickt, um euch zu ermahnen! Habt ihr denn keinen Platz für Liebe und Dankbarkeit in euren Herzen?" Aber die Bani Israel hörten einfach nicht zu und sprachen untereinander: „Er ist ein altmodischer alter Mann." Zu den Gelehrten sprach er: ,,Wie könnt ihr noch hochmütig und selbstgerecht sein, wo ihr doch Allahs Gesetz kennt? Statt eure Zeit mit nutzlosen Diskussionen zu verschwenden, sollt ihr das Volk zum Guten anleiten und ihm Böses verbieten, wie es euer Beruf ist." Und Allah wird dereinst von allen Gelehrten strenge Rechenschaft fordern, wenn sie hochmütig waren und nicht das Volk an Allah erinnert haben.

Auch Zakariya wurde alt, aber er hatte weder einen Sohn noch einen treuen Schüler, der nach seinem Tod seine Aufgabe hätte weiterführen können. Sollten dann die Bani Israel ohne einen Gesandten Allahs oder einen gerechten Führer bleiben und Allah ganz vergessen? Zakariya zog sich in sein Zimmer zurück und klagte vor Allah seinen Kummer: „O mein Herr, ich bin alt und schwach geworden, und mein Haar glänzt weiß. Aber niemals habe ich mein Gebet und die Hoffnung auf Dich aufgegeben. Nun mache ich mir Sorgen, was meine Verwandten und Kollegen tun werden, wenn ich nicht mehr bei ihnen bin, denn meine Frau ist unfruchtbar. Darum schenke Du mir einen reinen Nachfolger als Erben, damit er an meiner Stelle für Allahs Gesetz eintritt, und mit dem Du zufrieden bist." Während er noch in seinem Zimmer stand und betete, erschien ein Engel und rief ihm zu: „Allah wird dir einen Sohn geben, den du Yahya nennen sollst, ein Name, den zuvor noch niemand getragen hat. Er ist ein Zeuge für die Wahrheit und ein Wort von Allah. Er wird edel und rein und ein Gesandter Allahs sein, einer der Gerechten." Zakariya wunderte sich und erwiderte: „O mein Herr, wie soll ich einen Sohn bekommen, wo ich doch schon sehr alt bin und meine Frau unfruchtbar ist?"

Der Engel sprach zu ihm: „So schafft Allah, was Er will!" Und erinnerst du dich noch, wie Ibrahim im hohen Alter seinen Sohn Ishak bekommen hatte? Zakariya zweifelte immer noch, ob er wohl richtig gehört hatte und ob es überhaupt möglich war. Er sprach: „O mein Herr, gib mir ein Zeichen, dass es auch wahr ist und ich nicht etwa träume‘ Der Engel sprach: „Allah lässt dir sagen, dass du zum Zeichen für die Wahrheit drei Tage lang mit keinem Menschen sprechen wirst, nur durch Zeichen wirst du dich verständigen. Dann sollst du deinen Herrn loben und Seinen Ruhm bekanntmachen, immer wieder, abends und morgens." Als Zakariya aus dem Haus unter das Volk trat, sprach er nicht, sondern er forderte nur die Leute durch Zeichen auf, abends und morgens Allah zu preisen. Nachdem die bestimmte Zeit vergangen war, wurde Yahya geboren. Er wuchs heran und studierte das Gesetz Allahs und die Geschichten von Allahs früheren Gesandten. Allah ließ ihm durch Seine Engel sagen: „O Yahya, halte fest an der Schrift mit aller Macht!" Und seinem Vater Zakariya war er die Freude seiner alten Tage.

Allahs Friede sei mit Zakariya.

Quelle: http://www.ihg-net.de/cms/front_content.php?idcat=237

Wasalam