101 klare Widersprüche in der Bibel

Shabir Ally

übersetzt von

Muhammed Klimek[/center]

Dieses Büchlein ist eine schnelle und handliche Quelle zu 101 Beispielen in der der Bibel, in der uns zwei widersprüchliche Antworten zur selben Frage gegeben werden. Es ist nützlich zu gebrauchen beim Umgang mit sämtlichen Befürwortern der Bibel, die behaupten, dass diese 100 % das Wort Gottes sei. Es ist besonders dann nützlich, wenn einen irgendjemand dazu auffordert nur einen einzigen Fehler in der Bibel zu finden. Jetzt kann man ihm 101 zeigen.

Widerspruch 1

Wer spornte David an die Kämpfer Israels zu zählen?

a) Gott (2. Samuel 24:1)
b) Satan (1. Chronik 21:1)

Widerspruch 2

Wie viele Kämpfer sind in Israel gefunden worden?

a) 800.000 (2. Samuel 24:9)
b) 1.100.000 (1. Chronik 21:5)

Widerspruch 3

Wie viele Kämpfer sind in Juda gefunden worden?

a) 500.000 (2. Samuel 24:9)
b) 470.000 (1. Chronik 21:5)

Widerspruch 4

Gott lässt David die Wahl zwischen drei Formen der Bestrafung. Eine davon ist, dass Gott eine bestimmte Zeit lang Hungersnot über das Land kommen lässt. Wie viele Jahre?

a) Sieben. (2. Samuel 24:13)
b) drei. (1. Chronik 21:12)

Widerspruch 5

Wie alt war Ahasja als er König von Jerusalem wurde?

a) 22 (2. Könige 8:26)
b) 42 (2. Chronik 22:2)

Widerspruch 6

Wie alt war Jojachin als er zum König von Jerusalem wurde?

a) 18 (2. Könige 24:8)
b) acht (2. Chronik 36:9)

Widerspruch 7

Wie lange regierte Jojachin in Jerusalem?

a) drei Monate (2. Könige 24:8)
b) drei Monate und zehn Tage (2. Chronik 36:9)

Widerspruch 8

Der vornehmste Held Davids Joaobeam hob seinen Spieß auf und schlug wie viele Männer auf einmal?

a) 800 (2. Samuel 23:8)
b) 300 (1. Chronik 11:11)

Widerspruch 9

Wann brachte David die Bundeslade nach Jerusalem, vor oder nach dem Sieg über die Philister?

a) nachher (2. Samuel 5 und 6)
b) vorher (1. Chronik 13 und 14)

Widerspruch 10

Wie viele von den reinen Paaren befahl Gott Noah mit in die Arche zu nehmen?

a) eins (1. Mose 6:19,20)
b) sieben (1. Mose 7:2), aber trotz dieser Anweisung ging letztendlich eins von den reinen Paaren in die Arche. (1. Mose 7:8,9)

Widerspruch 11

Wie viele Reiter nahm David gefangen, als er den König von Zoba in Hamath schlug?

a) 1.700 (2. Samuel 8:4)
b) 7.000 (1. Chronik 18:4)

Widerspruch 12

Wie viele Wagenpferde hatte Salomo?

a) 40.000 (1. Könige 4:26)
b) 4.000 (2. Chronik 9:25)

Widerspruch 13

In welchem Jahr der Regierungszeit des Königs Asas stirbt Baesa, König von Israel?

a) im 26. Jahr (1. Könige 15:33-16:8)
b) im 36. Jahr lebte er noch (2. Chronik 16:1)

Widerspruch 14

Wie viele Aufseher hatte Salomon für den Bau des Tempels berufen?

a) 3.600 (2. Chronik 2:2)
b) 3.300 (1. Könige 5:16)

Widerspruch 15

Salomon baute eine Anlage. Wieviel Bath konnte sie aufnehmen?

a) 2000 (72.880 l) (1. Könige 7:26)
b) über 3.000 (109.320 l) (2. Chronik 4:5)

1 Kor = 364,4 l und 1 Bath= 36,44 l

Widerspruch 16

Wie viele israelische Kinder von den Parath Moab sind aus der babylonischen Gefangenschaft befreit worden?

a) 2.812 (Esra 2:6)
b) 2.818 (Nehemia 7:11)

Widerspruch 17

Wie viele Kinder waren von Zattu?

a) 945 (Esra 2:8)
b) 845 (Nehemia 7:13)

Widerspruch 18

Wie viele Kinder waren von Azgad?

a) 1.222 (Esra 2:12)
b) 2.322 (Nehemia 7:17)

Widerspruch 19

Wie viele Kinder waren von Adin?

a) 454 (Esra 2:15)
b) 655 (Nehemia 7:20)

Widerspruch 20

Wie viele Kinder waren von Haschun?

a) 223 (Esra 2:19)
b) 328 (Nehemia 7:22)

Widerspruch 21

Wie viele Kinder waren von Bethel und Ai?

a) 223 (Esra 2:28)
b) 123 (Nehemia 7:32)

Widerspruch 22

Esra 2:64 und Nehemia 7:66 stimmen überein, dass die Anzahl der Personen in der Gemeinde 42.360 war. Doch in Wirklichkeit kommen beide Bücher noch nicht einmal in die Höhe dieses Ergebnisses. Die Zählung ergab unterschiedliche Ergebnisse:

a) 29.818 Personen bei Esra
b) 31.089 Personen bei Nehemia

Widerspruch 23

Wie viele Sänger begleiteten die Gemeinde?

a) 200 (Esra 2:65)
b) 245 (Nehemia 7:67)

Widerspruch 24

Wie heißt die Mutter vom König Abija?

a) Michaja, Tochter von Uriel von Gibea (2. Chronik 13:2)
b) Maacha, Tochter von Absalom (2. Chronik 11:20)

Aber Absalom hatte nur eine Tochter, welche Tamar hieß (2. Samuel 14:24)

Widerspruch 25

Hat Josua mit den Israeliten Jerusalem erobert?

a) Ja (Josua 10:23,40)
b) Nein ( Josua 15:63)

Widerspruch 26

Wer war der Vater von Josef, dem Ehemann der Maria?

a) Jakob (Matthäus 1:16)
b) Elis (Lukas 3:23)

Widerspruch 27

Von welchem Sohn Davids stammt Jesus ab?

a) Salomon (Matthäus 1:6)
b) Nathan (Lukas 3:31)

Widerspruch 28

Wer war der Vater von Seathiel?

a) Jechonja (Matthäus 1:12)
b) Neris (Lukas 3:27)

Widerspruch 29

Welcher Sohn von Zerubabel war ein Vorfahre von Jesus?

a) Abiud (Matthäus 1:13)
b) Resa (Lukas 3:27)

Aber in 1. Chronik 3:19,20 kommen weder Abiud noch Resa vor. Die 7 Söhne Zerubabels sind : Meshullam, Hananja, Hasuba, Ohel, Berechja, Hasadja, Jusabhesed.

Widerspruch 30

Wer war Vater von Usia?

a) Joram (Matthäus 1:8)
b) Amazja (2. Chronik 26:1)

Widerspruch 31

Wer war der Vater von Jechonia?

a) Josia (Matthäus 1:11)
b) Jeholakim (1. Chronik 3:16)

Widerspruch 32

Wie viele Generationen gab es zwischen den babilonischen Exil und Christus?

a) Matthäus sagt 14 (Matthäus 1:17)
b) Wenn man jedoch genauer hinschaut so sind es nur 13 Generationen
(Matthäus 1:12-16)

Widerspruch 33

Wer war der Vater von Salah?

a) Kenan (Lukas 3:35-36)
b) Arphachsad (1 Moses 11:12)

Widerspruch 34

War es Johannes der Täufer, der von den Schriftgelehrten erwähnte Elia der kommen müsse?

a) Ja (Matthäus 11:14, 17:10-13)
b) Nein (Johannes 1:19-21)

Widerspruch 35

Wird Jesus den Thron Davids erben?

a) Ja, sagt der Engel (Lukas 1:32)
b) Nein, wenn er ein Nachkomme Jojakims ist (vergleiche Matthäus 1:11, 1. Chronik 3:16). Und Jojakim wurde von Gott verflucht, sodass keiner seiner Nachkommenschaft den Thron Davids erben kann. (Jeremia 36:30)

Widerspruch 36

Mit wie vielen Tieren reitet Jesus in Jerusalem hinein?

a) Mit einem Fohlen (Markus 11:7, Lukas 19:35)
b) Mit zwei, einem Fohlen und einem Esel (Matthäus 21:7)

Widerspruch 37

Wie fand Simon , genannt Petrus heraus, dass Jesus der Christus ist?

a) Durch eine Offenbarung vom Himmel ( Matthäus 16:17)
b) Durch seinen Bruder Andreas ( Johannes 1:40-41)

Widerspruch 38

Wo hat Jesus Simon genannt Petrus und Andreas getroffen?

a) An dem galiläischen Meer (Matthäus 4:18-22)
b) Am Ufer des Jordans. Danach entscheidet Jesus nach Galilea zu gehen (Johannes 1:42-43)

Widerspruch 39

Als Jesus Jairus traf, war dessen Tochter bereits tod?

a) Ja, nach Matthäus 9:18: „Herr, meine Tochter ist jetzt gestorben;…“
b) Nein, nach Markus 5:23: „Meine Tochter ist in den letzten Zügen, ….“

Widerspruch 40

Hat Jesus seinen Jüngern erlaubt einen Stab bei sich zu tragen, wenn sie auf dem Wege sind?

a) Ja (Markus 6:8)
b) Nein (Matthäus 10:9 und Lukas 9:3)

Widerspruch 41

Hat Herodes gedacht, dass Jesus der wieder auferstandene Johannes der Täufer war?

a) Ja (Matthäus 14:2 und Markus 6:16)
b) Nein (Lukas 9:9)

Widerspruch 42

Erkannte Johannes der Täufer Jesus bevor er ihn getauft hat?

a) Ja (Matthäus 3:13,14)
b) Nein (Johannes 1:32,33)

Widerspruch 43

Erkannte Johannes der Täufer Jesus nachdem er ihn getauft hat?

a) Ja (Johannes 1:32,33)
b) Nein (Matthäus 11:2)

Widerspruch 44

Was sagt Jesus über sein Zeugnis gemäß dem Johannes Evangelium?

a) So ich von mir selbst zeuge so ist mein Zeugnis nicht war (Johannes 5:31)
b) So ich von mir selbst zeugen würde, so ist mein Zeugnis wahr (Johannes 8:14)

Widerspruch 45

Hat Jesus den Tempel am selben Tag gereinigt, an dem er Jerusalem betrat?

a) Ja (Matthäus 21:12)
b) Nein. Er ging in den Tempel und sah sich um und da es Abend war ging er mit den Jüngern nach Bethanien um dort die Nacht zu verbringen. Am nächsten Tag ging er wieder zum Tempel um ihn zu reinigen (Markus 11:11-17)

Widerspruch 46

Die Evangelien sagen, dass Jesus einen Feigenbaum verfluchte. Verwelkte er sofort?

a) Ja (Matthäus 21:19)
b) Nein. Er verwelkte über Nacht (Markus 11:20)

Widerspruch 47

Hat Judas Jesus geküsst?

a) Ja (Matthäus 26:48-50)
b) Nein. Judas kam nicht nahe genug heran, um Jesus zu küssen.
(Johannes 18:3-12)

Widerspruch 48

Was hat Jesus über Petrus Verleugnung gesagt?

a) „Der Hahn wird nicht krähen, bis du mich 3 x habest verleugnet. (Johannes 13:38)
b) „ehe denn der Hahn 2 x kräht, wirst du mich 3 x verleugnen (Markus 14:30)

Als der Hahn 1 x krähte waren die drei Leugnungen von Petrus noch nicht vollendet worden (siehe Markus 14:72). Deshalb fällt die Voraussage in a) durch.

Widerspruch 49

Hat Jesus sein Kreuz getragen?

a) Ja (Johannes 19:17)
b) Nein (Matthäus 27:31,32)

Widerspruch 50

Starb Jesus bevor der Vorhang im Tempel in zwei Stücke zerriss?

a) Ja (Matthäus 27:50,51 und Markus 15:37,38)
b) Nein (Lukas 23:45,46)

Widerspruch 51

Hat Jesus etwas im Verborgenen geredet?

a) Nein. „… Und habe nichts im Verborgenen geredet.“
b) Ja. „Und ohne Gleichnis redete er nichts zu ihnen, aber in Sonderheit legte er es seinen Jüngern alles aus.“ (Markus 4:34) „Und seine Jünger traten zu ihm und sprachen: Warum redest du zu ihnen durch Gleichnisse? Er antwortete und sprach: Euch ist`s gegeben, dass ihr das Geheimnis des Himmelreichs versteht, diesen aber ist`s nicht gegeben.“ (Matthäus 13:10,11)

Widerspruch 52

Wo war Jesus zur sechsten Stunde am Tage der Kreuzigung?

a) Auf dem Kreuz (Markus 15:25-33)
b) Im Gefängnis von Pilatus (Johannes 19:14)

Widerspruch 53

Die Evangelien sagen, dass zwei Diebe mit Jesus gekreuzigt wurden. Haben beide Jesus verspottet?
a) Ja (Markus 15:32)
b) Nein. Der eine verspottete ihn, der andere verteidigte Jesus. (Lukas 23:42,43)

Widerspruch 54

Ist Jesus am selben Tag, an dem er gekreuzigt wurde hinauf gefahren ins Paradies?

a) Ja. Er sagte zu dem Dieb, der ihn verteidigte: „Wahrlich ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradiese sein.“ (Lukas 23:43)
b) Nein. Er sagte zu Maria Magdalena zwei Tage später: „Rühre mich nicht an! Denn ich bin noch nicht aufgefahren zu meinem Vater…“ (Johannes 20:17)

Widerspruch 55

Als Paulus auf dem Weg nach Damaskus war sah er ein Licht und hörte eine Stimme. Haben die beiden, die mit ihm waren auch die Stimme gehört?

a) Ja (Apostelgeschichte 9:7)
b) Nein (Apostelgeschichte 22:9)

Widerspruch 56

Als Paulus das Licht sah fiel er zu Boden. Taten dies die anderen auch?

a) Ja (Apostelgeschichte 26:14)
b) Nein (Apostelgeschichte 9:7)

Widerspruch 57

Hat die Stimme Paulus an Ort und Stelle erzählt was seine Aufgaben seien?

a) Ja (Apostelgeschichte 26:16-18)
b) Nein. Die Stimme befahl Paulus in die Stadt Damaskus zu gehen, dort würde ihm gesagt was zu tun ist. (Apostelgeschichte 9:7 und 22:10)

Widerspruch 58

Als die Israelis in Sittim Hurerei mit den Töchtern Moabs und Abgötterei begingen, bestrafte sie Gott mit einer Plage. Wie viele kamen dabei um?

a) 24.000 (4. Mose 25:1,9)
b) 23.000 (1. Korinther 10:8)

Widerspruch 59

Wie viele Seelen des Hauses Jakob kamen nach Ägypten?

a) 70 (1. Mose 46:27)
b) 75 (Apostelgeschichte 7:14)

Widerspruch 60

Was tat Judas mit dem Blutgeld, welches er für den Verrat an Jesus erhielt?

a) Er kaufte einen Acker (Apostelgeschichte 1:18)
b) Er warf alles in den Tempel und ging weg. Da die Priester dieses Geld nicht für den Tempel verwenden durften, kauften sie einen Acker auf dem sie Fremde begruben. (Matthäus 27:5)

Widerspruch 61

Wie starb Judas?

a) Er erhängte sich (Matthäus 27:5)
b) Er ist gestürzt und mitten entzweigeborsten und all seine Eingeweide ausgeschüttet. (Apostelgeschichte 1:18)

Widerspruch 62

Warum wird dieses Feld Blutacker genannt?

a) Weil die Priester es mit diesem Blutgeld erkauften (Matthäus 27:8)
b) Aufgrund des blutigen Todes Judas (Apostelgeschichte 1:19)

Widerspruch 63

Wer ist für wen Auslösung?

a) „Denn auch des Menschen Sohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zur Bezahlung für viele.“ (Markus 10:45)
„der sich selbst gegeben hat für alle zur Erlösung….“ (1. Timotheus 2:6)
b) „Der Gottlose muss für den Gerechten gegeben werden und der Ungläubige für den Frommen.“ (Sprüche 21:18)

Widerspruch 64

Ist das Gesetz Mose nutzbar?

a) Ja. „Denn alle Schrift, von Gott eingegeben ist nütze….“ (2. Timotheus 3:16)
b) Nein. „Denn damit wird das vorige Gebot aufgehoben, darum dass es zu schwach und nicht nütze war.“ (Hebräer 7:18)

Widerspruch 65

Was stand auf dem Kreuz genau geschrieben?

a) Dies ist Jesus, der Juden König (Matthäus 27:37)
b) Der König der Juden (Markus 15:26)
c) Dies ist der Juden König (Lukas 23:38)
d) Jesus von Nazareth der Juden König (Johannes 19:19)

Widerspruch 66

Wollte Herodes den Tod von Johannes dem Täufer?

a) Ja (Matthäus 14:5)
b) Nein. Es war Herodias, die Frau seines Bruders Philippus, die er gefreit hatte. Sie wollte seinen Tod. „Herodes aber fürchtete Johannes, denn er wusste, dass er ein frommer und heiliger Mann war und vertraute und gehorchte ihm und gehorchte ihm in vielen Sachen und hörte ihn gern.“ (Markus 6:20)

Widerspruch 67

Wer war der zehnte Apostel in der Liste der zwölf?

a) Thaddeus (Matthäus 10:1-4 und Markus 3:13-19)
b) Judas, des Jakobus Sohn (Lukas 6:12-16)

Widerspruch 68

Jesus sah einen Menschen am Zoll sitzen und fordert ihn auf ihm zu folgen. Wie hieß dieser Apostel?

a) Matthäus (Matthäus 9:9)
b) Levi (Markus 2:14 und Lukas 5:27)

Widerspruch 69

Ist Jesus vor oder nach dem Passafest gekreuzigt worden?

a) Danach (Markus 14:12-17)
b) Vorher (Johannes 1)
Judas nahm einen Bissen und ging hinaus. Und es war Nacht. (Johannes 13:30). Die anderen Apostel dachten er gehe raus um Notwendiges für das Passafest zu besorgen oder dass er den Armen etwas gäbe (Johannes 13:29). Als Jesus vor das Richthaus geführt worden ist, betraten die Juden dieses nicht, da sie nicht unrein werden wollten vor dem Passafest (Johannes 18:28). Als das Urteil über Jesus gesprochen wurde, war es die 6. Stunde am Rüsttag zum Passafest (Johannes 19:14)

Widerspruch 70

Hat Jesus Gott gebeten, ihn vor der Kreuzigung zu bewahren?

a) Ja. (Matthäus 26:39, Markus 14:36, Lukas 22:42)
b) Nein. (Johannes 12:27)

Widerspruch 71

Die Evangelien sagen, dass Jesus betete um den Kreuzestod zu entgehen. Wie oft entfernte er sich von seinen Aposteln um zu beten?

a) 3 x. (Matthäus 26:36-46 und Markus 14:32-42)
b) 1 x. Kein Raum bleibt für die anderen zwei übrig. (Lukas 22:39-46)

Widerspruch 72

Matthäus und Markus stimmen überein, dass Jesus 3 x wegging und betete. Was sind die Worte des zwiten Gebetes?

a) Zwar schreibt Markus nicht was diese Worte sind, sagt jedoch, dass es dieselben seien, wie die beim ersten Gebet. (Markus 14:39)
b) Bei Matthäus kann man erkennen, dass es nicht dieselben Worte sind wie beim ersten Gebet. (Matthäus 26:42)

Widerspruch 73

Was sagte der Hauptmann als Jesus starb?

a) Fürwahr, dieser ist ein frommer Mensch gewesen! (Lukas 23:47)
b) Wahrlich dieser Mensch ist Gottes Sohn gewesen! (Markus 15:39)

Widerspruch 74

Als Jesus sprach: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“, in welcher Sprache sagte er das?

a) hebräisch: „Eli, Eli…..?“ (Matthäus 27:46)
b) aramäisch: „Eloi, Eloi……?“ (Markus 15:34)

Widerspruch 75

Was waren die letzten Worte Jesus als er starb?

a) Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände! (Lukas 23:46)
b) Es ist vollbracht! (Johannes 19:30)

Widerspruch 76

Jesus heilte eines Hauptmannes Knecht. Kam der Hauptmann persönlich um darum zu bitten?

a) Ja (Matthäus 8:5)
b) Nein. Er sandte die Ältesten der Juden und Freunde des Hauptmanns. (Lukas 7:3,6)

Widerspruch 77

Was geschieht mit Adam falls er von dem Baum der Erkenntnis isst?

a) Adam wurde gesagt, dass er an dem Tag, an dem er von dem Baum der Erkenntnis esse, sterben werde. (1 Mose 2:17)
b) Adam isst von dem Baum und zeugt danach Söhne und Töchter und wird 930 Jahre alt. (1. Mose 5:4,5)

Widerspruch 78

Wie lange sollen die Menschen gemäß 1 Mose leben?

a) Gott beschränkt die Lebensspanne eines Menschen auf 120 Jahre. (1 Mose 6:3)
b) Doch viele Menschen lebten hiernach länger als 120 Jahre. Arphachsad lebte 438 Jahre. Sein Sohn Salah lebte 433 Jahre. Dessen Sohn wiederum lebte 464 Jahre lang usw. (1. Mose 11:12-ff.)

Widerspruch 79

Ist irgendjemand abgesehen von Jesus in den Himmel aufgefahren?

a) Nein (Johannes 3:13)
b) Ja (2 Könige 2:11)

Widerspruch 80

Wer war der Hohepriester als David das Haus Gottes betrat und die Schaubrote aß?

a) Abjathars (Markus 2:26)
b) Akimelech, der Vater von Abjathar (1. Samuel 1:1, 22:20)

Widerspruch 81

Ist Jesus Leichnam in Übereinstimmung mit den jüdischen Bestattungsriten in Spezerei eingelegt worden bevor man ihn bestattete?

a) Ja und seine weiblichen Jünger bezeugten seine Bestattung. (Johannes 19:39-40)
b) Nein. Jesus ist einfach in Leinentücher eingewickelt worden. Danach haben die Frauen Spezerei gekauft und vorbereitet, sodass sie Jesus salben konnten. (Markus 16:1)

Widerspruch 82

Wann kauften die Frauen die Spezerei?

a) Nach dem Sabbat. (Markus 16:1)
b) Vor dem Sabbat. Die Frauen“…bereiteten Spezerei und Salben. Und den Sabbat über waren sie still nach dem Gesetz.“(Lukas 23:55-24:1)

Widerspruch 83

Zu welcher Tageszeit besuchten die Frauen das Grab?

a) während der Morgendämmerung (Matthäus 28:1)
b) Als die Sonne aufging (Markus 16:2)

Widerspruch 84

Zu welchem Zweck gingen die Frauen zum Grab?

a) Um Jesus Leichnam einzusalben mit Spezerei (Markus 16:1 und Lukas 23:55-24:1)
b) Um das Grab zu sehen. Nichts über Spezereien. (Matthäus 28:1)
c) Aus keinem besonderen Grund. In diesem Evangelium ist das Einwickeln in Spezereien bereits vor dem Sabbat gemacht worden. (Johannes 20:1)
Spezerei = bestimmte Gewürze zum einsalben der Leichen.

Widerspruch 85

Ein großer Stein versperrte den Eingang des Grabes. Wo war der Stein als die Frauen eintrafen?

a) Sie sahen, dass der Stein abgewälzt war. (Lukas 16:4)
Sie fanden den Stein abgewälzt vom Grabe. (Lukas 24:2)
Maria Magdalena sieht dass der Stein vom Grabe hinweg war. (Johannes 20:1)
b) Als die Frauen sich näherten, sahen sie sahen sie einen Engel den Stein zur Seite rollen. Dieser sprach sie an. Matthäus macht di Frauen zu Zeugen der Auferstehung Jesus. (Matthäus 28:1-6)

Widerspruch 86

Hat irgendjemand den Frauen gesagt, was mit dem Leichnam Jesus geschah?

a) Ja. Ein junger Mann in einer weißen Robe. (Markus 16:5)
Zwei Männer mit glänzender Kleidung (Lukas 24:4), später als Engel beschrieben.
Ein Engel trat hinzu und wälzte den Stein von der Tür und setzte sich darauf. (Matthäus 28:2)
In jedem Fall ist den Frauen gesagt worden, dass Jesus auferstanden ist. (Matthäus 28:7, Markus 16:6 und Lukas 24:5, Fußnote)
b) Nein. Maria Magdalena hat niemanden getroffen und zurückgekommen sagt sie: „Sie haben den Herrn weg genommen aus dem Grabe und wir wissen nicht wo sie ihn hin gelegt haben.“ (Johannes 20:2)

Widerspruch 87

Wann traf Maria Magdalena zum ersten mal den Widerauferstandenen Jesus? Und wie reagierte sie?

a) Maria und die andere Frau trafen Jesus auf dem Weg zurück von ihrem ersten und einzigen Besuch des Grabes. Sie traten zu ihm und griffen an seine Füße und fielen vor ihm nieder. (Matthäus 28:9)
b) Beim zweiten Besuch des Grabes traf Maria Jesus außerhalb des Grabes. Als sie ihn sah erkannte sie ihn nicht. Sie verwechselte ihn mit einem Gärtner und dachte, dass Jesus Leichnam irgendwohin weg getragen wurde. Sie forderte ihn auf ihr zu verraten wo dieser sei. Als Jesus sie bei ihrem Namen rief erkannte sie ihn sogleich und nannte ihn Meister (Rabbuni). Jesus sprach: „Rühre mich nicht an!…“ (Johannes 20:11-17)

Widerspruch 88

Was für Anweisungen gab Jesus seinen Aposteln?

a) „Gehet hin und verkündigte es meinen Brüdern, dass sie gehen nach Galiläa daselbst werden sie mich sehen. (Matthäus 28:10)
b) Gehe aber hin zu meinen Brüdern und sage ihnen: Ich fahre auf zu meinen Vater und zu eurem Vater, zu meinem Gott und eurem Gott. (Johannes 20:17)

Widerspruch 89

Wann gingen die Apostel zurück nach Galiläa?

a) Sofort, weil als sie Jesus in Galiläa sahen “zweifelten etliche“. (Matthäus 28:17) Dieser Zeitraum dürfte nicht andauern.
b) Nach mindestens 40 Tagen. An diesem Abend waren die Apostel immer noch in Jerusalem. (Lukas 24:33). Jesus erschien ihnen dort und sagte ihnen, dass sie in der Stadt zu bleiben haben bis sie von der Kraft aus der Höhe angetan werden. (Lukas 24:49).
„Und ließe sich sehen unter ihnen 40 Tage lang und redete mit ihnen vom Reich Gottes“. (Apostelgeschichte 1:3) und befahl ihnen von Jerusalem nicht zu weichen sondern auf die Verheißung des Vaters zu warten. (Apostelgeschichte 1:4)

Widerspruch 90

Wem verkauften die Midianiter Josef?

a) Den Ismaeliten (1. Mose 37:28)
b) Dem Potiphan, dem Kämmerer und Hauptmann der Leibwache Pharaos. (1. Mose 37:36)

Widerspruch 91

Wer brachte Josef nach Ägypten?

a) Die Ismaeliten kauften Josef und brachten ihn nach Ägypten. (1. Mose 37:28)
b) Die Midianiter verkauften in Ägypten. (1. Mose 37:36)
c) „Und er sprach: Ich bin Josef, euer Bruder den ihr nach Ägypten verkauft habt. (1. Mose 45:4)

Widerspruch 92

Hat Gott seine Meinung geändert?

a) Ja. „Da geschah des Herrn Wort zu Samuel und sprach: Es reut mich, dass ich Saul zum König gemacht habe; denn er hat sich hinter mir abgewandt und meine Worte nicht erfüllt.“ (1. Samuel 15:10 und 11)
b) Nein. Gott lügt nicht, noch bereut etwas “denn er ist kein Mensch, dass ihm gereuen sollte.“(Samuel 15:29)
c) Ja. „… dass es den Herrn gereut hatte, dass er Saul zum König über Israel gemacht hatte.“ (1. Samuel 15:35). Zu bemerken ist, dass alle drei Punkte von dem selben Kapitel und dem selben Buch stammen. Hinzuzufügen ist, dass die Bibel Gott an vielen anderen Gelegenheiten bereuen lässt:
„Da reute es ihn, dass er die Menschen gemacht hatte auf Erden, und es bekümmerte ihn in seinem Herzen.“ (1. Mose 6:6).
„… denn es reut mich, dass ich sie gemacht habe.“ (1. Mose 6:6)
„Also gereute den Herrn das Übel dass er drohte seinem Volk zu tun.“ (2. Mose 32:14). Und viele weitere Quellenangaben.

Widerspruch 93

Die Bibel sagt, dass für jedes Wunder, dass Moses und Aaron demonstrierten Magier das Selbe mit ihrem Beschwören taten. Dann geschah folgendes:

a) Moses und Aaron verwandelten alles vorhandene Wasser in Blut. (2. Mose 7:20,21)
b) Die Magier taten das Selbe. (2. Mose 7:22)

Das ist nicht möglich, da es doch kein Wasser mehr gab, welches sie in Blut hätten verwandeln können.

Widerspruch 94

Wer tötete Goliath?

a) David (1. Samuel 17:23,50)
b) Elhanan (2. Samuel 21:19)

Widerspruch 95

Wer tötete Saul?

a) „… da nahm Saul das Schwert und fiel hinein. Da nun sein Waffenträger sah, dass Saul tot war, fiel auch er in sein Schwert und starb mit ihm.“ (1. Samuel 31:4,5)
b) Ein Amalekiter tötete ihn. (2. Samuel 1:1-16)

Widerspruch 96

Sündigen alle Menschen?

a) Ja, es gibt keinen Menschen, der nicht sündigt. (1. Könige 8:46, 2. Chronik 6:36, Sprüche 20:9, Prediger 7:20 und 1. Johannes 1:8-10)
b) Nein. Wahre Christen sündigen einfach nicht, denn sie sind Kinder Gottes.
„Wer da glaubt, dass Jesus der Christus sei, der ist von Gott geboren…..“
(1. Johannes 5:1)
„Gottes Kinder sollen wir heißen.“(1.Johannes 3:1).
„…und wer lieb hat, der ist von Gott geboren und kennt Gott.“ (1. Johannes 4:7)
„Wer aus Gott geboren ist, der tut nicht Sünde, denn sein Same bleibt bei ihm
und kann nicht sündigen, denn er ist von Gott geboren. (1. Johannes 3:9)
c) Aber dann wieder ja! „So wir sagen, wir haben keine Sünde, so verführen wir uns selbst und die Wahrheit ist nicht in uns.“(1. Johannes 1:8)

Widerspruch 97

Wer wird wessen Last tragen?

a) Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.
(Galater 6:2)
b) Denn ein jeglicher wird seine Last tragen. (Galater 6:8)

Widerspruch 98

Wie vielen Apostel ist Jesus nach seiner Auferstehung erschienen?

a) zwölf (1. Korinther 15:5)
b) elf (Matthäus 27:3-5,28:16, Apostelgeschichte 1:9-26, Markus 16:14 und Lukas 24:9,33)

Widerspruch 99

Wo war Jesus drei Tage nach seiner Taufe?

a) Nach der Taufe „trieb ihn der Geist in die Wüste und er war allda in der Wüste 40 Tage…“ (Markus 1:12,13)
b) Nach der Taufe, am nächsten Tag wählte Jesus zwei seiner Jünger aus. Am zweiten Tag geht er nach Galiläa und erwählt die nächsten zwei. Am dritten Tag war er auf einer Hochzeit in Kana in Galiläa. (Johannes 1:35-37, 43 und 2:1-11)

Widerspruch 100

War das Leben des Neugeborenen Jesus in Jerusalem gefährdet?

a) Ja. Joseph floh mit ihm nach Ägypten und blieb dort bis Herodes starb. (Matthäus 2:13-23)
b) Nein. Seine Familie floh nirgendwo hin. Sie zeigten friedlich ihm den Tempel in Jerusalem nach dem jüdischen Brauch und kehrten nach Galiläa zurück. (Lukas 2:21-40)

Widerspruch 101

Als Jesus über das Wasser ging, wie reagierten die Jünger darauf?

a) Sie fielen vor ihm nieder und sprachen: „du bist wahrlich Gottes Sohn.“ (Matthäus 14:33)
b) „… und sie entsetzten und verwunderten sich über die Maßen; denn sie waren nichts verständiger gewesen worden über den Broten und ihre Herzen waren erstarrt.“ (Markus 6:51-52)

Quelle: http://islamisch.info/

والسلام عليكم ورحمة الله وبركاته

Advertisements