1. Wachsenlassens der Fingernägel bei Frauen als Schmuck

Frage: Wie lautet das Rechtsurteil, bezüglich des Wachsenlassens der  Fingernägel bei Frauen als Schmuck?


Antwort:

Das Schneiden der Fingernägel gehört zur Fitra (natürlichen Veranlagung) und ist eine Sunna Mu’akkada. Da der Prophet (s) dies zur Sunna gemacht hat, gilt dies für Mann und Frau, sowohl für die  Finger- als auch Fußnägel. Es gibt hierfür keine Grenze, jedoch ist es besser, dass man seine Nägel alle  fünfzehn Tage mindestens einmal schneidet. Imam Ahmad überliefert in seinem Musnad sowie andere (Hadithsammler), dass der Prophet (s) seine Nägel alle fünfzehn Tage mindestens einmal schnitt und dass er auch einmal im Monat seine Schamhaare rasierte und seine Achselhaare zupfte. Er tat dies demnach jeden Monat und schnitt seine Nägel alle fünfzehn Tage. Wer also die Sunna von Abu Al-Qasim (Muhammad) (s) praktizieren möchte, der soll seine Nägel mindestens alle fünfzehn Tage schneiden und die restlichen Eigenschaften der Fitra jeden Monat tun.[1]

Mauretanischer Großgelehrter: Scheich Mohammad Al Hassan Weld Deddou.

[1] Übersetzt von: Ferid Heider.

Advertisements