GHAZA UNTER FEUER!!!

 

Bismillah ir-rahmane ir-raheem.

 

Assalama alekum wa rahmatu ALLAH wa barakatuh

 

Liebe Geschwister im Islam, ich will hier ein ernstes und trauriges Thema ansprechen.

 

Ihr habt bestimmt die Katastrophe in Gaza mitgekriegt: Nach israelischen Bombenanschlägen sind in Gaza mindestens 225 Menschen als Märtyrer gestorben und 350 bis 700 Personen verletzt worden, und es wird noch weiter gezählt!!! Es ist der blutigste Tag für die Palästinenser seit dem 6-Tage-Krieg 1967. Zusätzlich ist es deswegen auch im Westjordanland zu Ausschreitungen gekommen. Außerdem werden überall auf der Welt Muslime bewusst unterdrückt und schikaniert. Und es soll mehr werden, aber ALLAH weiß es am besten. Inna LILLAHE wa inna ileihe raajhe3uun! (Wir gehören ALLAH und zu IHM kehren wir zurück). Hasbiya ALLAHu wa ni3mal wakeel! (ALLAH genügt uns, ER ist unser bester Anwalt). Dieser Tag am 27.12.08 ist nicht nur eine Katastrophe für die Palästinenser, sondern auch für alle Muslime. Denn wir fühlen mit unseren Geschwistern dort mit!

 

Liebe Geschwister, wir müssen viel Geduld haben, unsere einzige Waffe ist Du’a (Bittgebete). Der Einzige, der uns helfen kann, ist sowieso ALLAH (subhana wa ta’ala). Deswegen müssen wir jetzt in der Zeit der Fitna (Verführung) viel Du’a machen. Wir sehen die Bilder im Fernsehen und persönlich muss ich sagen, dass ich mich in diesem Moment sehr nutzlos fühle. Ich sitze hier auf meiner Couch, esse was, mir ist warm, ich habe Wasser, ich lebe in Frieden; aber einige 1000de Kilometer weiter geht es meinen Geschwistern gar nicht gut. Sie haben wenig zu Essen, ihnen ist kalt, vielleicht haben sie sogar kein Dach über dem Kopf, zusätzlich sind sie gefangen und Anschlägen ausgesetzt. Dieser Tag war der Höhepunkt. Wir Muslime müssen jetzt sehr zusammenhalten. Was können wir hier als Normalbürger Deutschlands machen? Das Erste was wir machen: DU’A (Bittgebet), schließt eure Geschwister in Palästina und Irak und überall immer in eurem Gebet ein vor allem in den Zeiten, wo ALLAH die Bittgebete annimmt. Und dieses Du’a dürft ihr nicht gering schätzen. Das Zweite ist: Geduld und Vertrauen zu ALLAH haben, er hat uns versprochen, dass wir gewinnen werden, inschaALLAH. Das Dritte ist: Demonstrationen organisieren in den deutschen Städten bzw. bei Möglichkeit daran teilnehmen, damit wir zeigen, dass wir nicht damit einverstanden sind!!!

 

Wir Muslime dürfen nie vergessen, dass wir ALLAH zur Seite haben und dass Er uns inschaALLAH zum Sieg führen wird. Wir sollten ALLAH um Hilfe bitten, indem wir nun viel Du’a machen für die Umma, und dass ALLAH unsere Feinde vernichtet und die Ungläubigen recht leitet. Wir sollten auch einige Minuten in der Nacht aufstehen und Du’a machen. Unsere Religion und unsere Geschwister sollten uns so wichtig sein, dass wir ALLAH (subhana wa ta’ala) jedenfalls bitten, dass Er uns hilft und das ist nicht schwer.

 

Liebe Geschwister zeigt Geduld und macht Du’a. Du’a könnt ihr im Sujuud (Niederwerfung) machen, nach dem Gebet, zwischen Athan und Iqama, im letzten Drittel der Nacht, während der Morgendämmerung, während dem Regen, Freitags… machen. Vor allem könnt ihr aber auch Du’a al-Qunut-Al-nawazil machen. Dieses Du’a hat der Prophet (Friede und Heil auf ihm) in Zeiten von Katastrophen und in Zeiten, wo man Gefahren des Feindes fürchtete, gemacht: 


Qunuut in den fünf Gebeten wegen eines Unheils

(aus Das Gebet des Propheten von Scheekh al-Albani)

"Wenn er (s.a. s.) gegen jemanden oder für jemanden inständig bitten wollte, machte er in der letzten Rak’a Qunuut1 nach dem Ruku‘; nachdem er gesagt hatte: Allah lobt den der Ihn lobpreist2 "Er (s.a.s.) lobpries laut"3, "erhob seine Hände"4 und "die hinter ihm sagten: Amin"3

"Von ihm war bekannt, daß er (s.a.s.) Ounuut in allen fünf Gebeten machte"6, obwohl "er nur in ihnen Ounuut machte, wenn er für ein Volk inständig bat oder gegen ein Volk inständig bat.7" Zum Beispiel sagte er (s.a.s.) einst: Oh Allah! Errette al-Waliid ibn al-Waliid und Salamah ihn Hischaam und Ayyaasch ihn Abi Rabii’ah. Oh Allah! Verstärke Deine Strafe für (den Stamm der) Modar und verursache für sie Jahre (der Hungersnot) wie die Jahre von Yusuf. [Oh Allah! Verfluche Lahyaan undRa’lan undDhakwaan und ‚Usayyah, die Allah und Seinem Gesandten nicht gehorchen !]8

Dann "sagte er (s.a.s.): Allah ist am größten, wenn er den Qunuut beendet hatte und warf sich nieder."9
 

4. Ahmad & Tabaraani mit einem sahih isnaad. Die Hände im Qunuut zu heben ist die niadhhab von Ahmad und auch

Ishaaq bin Raahawaiha, vgl. Marwazis Masaa ‚U (S. 23). Was das Bestreichen des Gesichts mit den Händen angeht, so wurde es hierbei nicht überliefert und folglich ist es bid ‚a‘, was das außerhalb des Gebets betrifft, so ist es nicht authentisch überliefert: alles, was in dieser Hinsicht berichtet wurde, ist entweder schwach, wie ich in Da ‚iif Abi Dawud (262) & Silsilah al-Ahadith as-Sahiliah (597) gezeigt habe Dies ist der Grund, warum ‚Izz bin "Abd as-Salaam in einer Fatwa sagte: "Nur ein Unwissender tut dies." Siehe Appendix 8.

5. Abu Dawud & Siraaj; Haakim erklärte ihn für sahih und Dilahabi u.a. stimmten zu.

6. Abu Dawud, Siraaj & Daaraqutni mit zwei hasan sanads.

7. Ibn Khuzaimah in seinem Sahih (1/78/2) & Khatiib in Kitaab al-Ounuut mit einem sahih sanad.

8. Bucharyy & Ahmad. der Zusatz ist von Muslim.

9. Nasaa’i, Ahmad, Siraaj (109/1) & Abu Ya’laa in seinem Musnad mit einem guten sanad.

 

Also macht eine Zeit lang in jedem der 5 Plichtgebeten dieses Qunut-al-nawazil. Man kann als Du’a sagen, was man will. Zum Beispiel: „Oh ALLAH, bitte vernichte die Feinde des Islams. Bestrafe diejenigen, die unsere Geschwister töten. Mache den Islam stark und führe uns zum Sieg. Hilf den unterdrückten und armen  Muslimen auf der Welt. Sei mit den Palästinensern, Irakern, Tschetschenen, Afghanen…Helfe den Palästinensern gegen das ungläubige Volk, gib ihnen Geduld, Standhaftigkeit, Stärke und Gottvertrauen. Einige sie in dieser schweren Zeit. Verhelfe uns zum Sieg über das ungläubige Volk, den Du bist der Erhabene. Lass die Muslime zusammenhalten und sich nicht spalten. Und oh ALLAH leite die Menschen der Kuffar recht, die nichts gegen den Islam beabsichtigen. Sie sind friedlich mit uns, wir sind friedlich mit ihnen, aber vernichte die uns feindlich gesinnt sind. Amin.“

 

Und mit diesem Du’a komme ich zum Ende und hoffe, dass viele Geschwister diese mail weiterleiten, damit viele Du’a machen und die Umma zusammenhält. Und vergisst nicht, dass viele Geschwister den Märtyrertod gestorben sind, und was gibt es für einen schöneren Tod als diesen!!!

 

Baraka ALLAHu feekum wa jazakum ALLAHu kheiran. Möge uns ALLAH viel Geduld geben, uns vergeben und uns Paradies Firdaus bescheren. Amin.

 

Wa salama alekum wa rahmatu ALLAH wa barakatuh

 

 (  bitte weiterleiten!!!!!)