Düsseldorf: Aktion gilt deutschlandweit

 

 

Aktion „Nothilfe für
Gaza“

Palästinensische Gemeinde Düsseldorf
e.V.

Presseabteilung, www.pgduesseldorf.org

E-Mail: info@pgduesseldorf.org


1315 tote und  5450
Verletzte in den grausamsten umständen die man sich nicht mehr vorstellen kann.

Der schreckliche
Krieg in Gaza und die anhaltende Besatzung der israelischen Regierung, hat die
palästinensische Gemeinde Düsseldorf zur spontanen Hilfsaktion verpflichtet.

Welcher gesunde
Menschenverstand toleriert es, dass unschuldige Kinder immer noch unter den
Folgen des zerstörenden israelischen Krieges leiden müssen, während von
Kanzlerin Merkel, Verteidigungsminister Jung, höchsten Bundeswehrgenerale und
Rüstungskapitalgeber die profitable deutsch-israelische Waffenbrüderschaft
gefeiert wird? Deutschland ist der zweitgrößte Lieferant und Profiteur des
israelischen Großmachtwahns. Sehr erwähnenswert ist, dass Zwei Drittel der
Kosten der Waffenbrüderschaft dem deutschen (Lohn-)Steuerzahler aufgehalst
werden.


Im Namen der palästinensischen Gemeinde Düsseldorf
bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Unterstützern und Teilnehmern, die uns
und somit den Palästinensischen Volk in Gaza ihre große Hilfe und Unterstützung
geboten haben. Sie erlangen unseren vollsten Respekt, unsere höchste Achtung und
Anerkennung. Zu diesen gehört mitunter die Firma Hipp, die gemeinsam mit anderen
Personen und Unternehmen gesammelt, transportiert, be- und umgeladen,
organisiert und gespendet hat.

Innerhalb von 10
Tagen sind 14 Container mit Lebensmittel, Babynahrung, Hygieneartikel, Kleidung
und Medikamente zusammengekommen.

Die ersten
Container sind nun in Ägypten eingetroffen und werden in den nächsten Tagen auch
die Opfer und die unschuldigen Frauen und Kinder in Gaza
erreichen.

Aufgrund des hohen
Spendenaufkommens von Sachspenden und den hohen Transportkosten fehlt es jedoch
an der Finanzierbarkeit. Wir benötigen rund 30.000,00 Euro, um die letzten
Container nach Gaza zu transportieren.

Um unsere
menschliche und humanitäre Aktion aus Materillen bzw. finanziellen Gründen nicht
unterbrechen zu müssen, bitten wir die schreibende Zunft sich endlich an der
humanitären Hilfsaktion zu beteiligen, in dem die Presse über unsere Aktion
berichtet und uns dabei unterstützt, die Hilfsgüter sicher nach Gaza zu
transportieren.

Im Namen der
Menschlichkeit rufen wir alle Unternehmen und Organisationen auf, uns zu
unterstützen.

Wir danken Ihnen im
Voraus und hoffen auf ein Positives Ende Unsere
Aktion.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Presse und Medien Abteilung der Palästinensischen
Gemeinde Düsseldorf e.V.

presse@pgduesseldorf.org