بِسْمِ اللهِ الرَّحْمنِ الرَّحِيمِ


Im Namen ALLAHs, des Allerbarmers, des Barmherzigen



الســلام عــلــيـــكــــم و رحــمــة الله و بـــركــاتــه
As salamu aleikum warahmatuALLAHi  wabarakatuh,


inshaALLAH erreicht euch diese Nachricht bei bester Gesundheit und gestärktem Iman.

Am Dienstag ist inshaALLAH ‚Id Al Adha. Damit ihr euch gut darauf vorbereiten könnt folgen einige wichtige Infos zu ‚Id und seinen Praktiken

✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿
‚Id Al Adha


1) Id Al-AdHa (Opferschlachttag)
Wann: 10. Dhul Hidschaa + 3 Tage sind Ayam al-Tashriq (11., 12. und 13. des Monats Dhul Hidschaa)

Ayam At-Tashriq: diese wurden so genannt, weil man früher nach dem Schlachten das Fleisch im Freien gelassen hat, damit es hart wird.

Muhammad (salla ALLAHu ‚aleihi wa sallam) sagte: Das sind die Tage des Essens und Trinkens und erlaubten Erholen.

Wichtig: es ist eine religiöse Handlung, d.h. es ist im Islam verankert mit Belegen aus dem Qur’an und der Sunna

2) Wie feiert man ‚Id?

1) ALLAH gedenken für die Gaben, die wir von Ihm bekommen haben

Mitgefühl mit armen Menschen empfinden, die vielleicht nicht feiern können.
deshalb: an Al-AdHa: Schlachten und das Fleisch auch an arme Menschen verteilen. Man schenkt, behält und spendet einen Teil des Fleisches


2) ALLAH gedenken, indem wir das Gebet verrichten


‚Id-Gebet und seine Sunnan

1) Das Festgebet: eine Pflichthandlung für Frauen und Männer

– Der Prophet Muhammad (salla ALLAHu ‚aleihi wa sallam) hat immer das Festgebet verrichtet

– wenn das Festgebet auf einen Freitag fällt, dann ist das Freitagsgebet nicht mehr Pflicht. Dies zeigt, dass das Id Gebet eine Pflichthandlung ist, denn eine Sunna könnte niemals eine Pflichthandlung ersetzen.

– Der Prophet Muhammad (salla ALLAHu ‚aleihi wa sallam) befahl auch Frauen zum ‚Idgebet zu gehen, selbst wenn sie ihre Menstruation hatten. Sie beten nicht mit, sondern verweilen dann in einem anderen Bereich der Masjid, wenn die anderen Schwestern das Gebet verrichten.
Umm ‚Atiyya berichtete: „Wir (Frauen) wurden am Tage des Festes aufgefordert, aus unseren Wohnungen herauszukommen. Dies erstreckte sich sowohl auf die Jungfrauen, die sogar ihre vertrauten Heime verließen, als auch auf menstruierende Frauen.* Sie alle hielten sich hinter den Leuten auf und sprachen mit ihnen gleichsam den Takbir und das Bittgebet und waren voller Zuversicht über den Segen und die Glückseligkeit des Festes.“

(*Diese sind vorübergehend von der Verrichtung des Gebets befreit und dürfen sich nicht in der Moschee aufhalten. Dies war der Grund, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, das festgebet und die Festpredigt in der Regel nicht in der Moschee, sondern im Freien auf einem Wüstengelände vornahm) (Al Bukhari)

2) Das Gebet nach Sonnenaufgang

bei ‚Id Al Adha:
schnell, sprich wenn die Sonne ein Speer hoch ist, etwa 30 min nach Sonnenaufgang, damit die Muslime Zeit haben zum Schlachten. Aber dies ist keine Pflicht. Man kann das Gebet auch später verrichten

4) Das Festgebet braucht keinen Adhan und keine Iqama
‚Ata‘ Ibn ‚Abbas und Dschabir Ibn ‚Abdullah berichteten: „Sowohl am Festtag des Fastenbrechens (‚Idu-l-fitr) als auch am Tage des Opferfestes (‚Idu-l-adha), gab es gewöhnlich keinen Gebetsruf. „ (Das Ausbleiben des Gebetsrufes bezieht sich nur auf das Festgebet und erstreckt sich nicht auf die übrigen Gebete im Laufe des Festtags) (Al Bukhari)

5) Der Imam benutzt keinen Mimbar zur Khutba

– Khutba nach dem Id-Gebet

6) Wie betet man Salatul Id?

2 Rak’a

– Es gibt unterschiedliche Ansichten bezüglich des Sagens der Takbirat bei Gelehrten: manche sagen, dass es 12 sind, einige sagen mehr und wieder andere sagen, dass es weniger sind

warum Takbirat? Weil es Sunna ist!

man sagt gemäß der Sunna:

in der 1. Rak’a: 7x Takbir, dann lies man Surat Al-Fatiha und im Anschluss daran Surat Al-A’la oder Qaf

in der 2. Rak’a: 5x Takbir (außer Takbiratul IHram, also zum Anfang des Gebets), wenn in der ersten Rak’a Sura Al-A’la gelesen wurde – dann liest man nun: Sura al-Ghashiya
wenn in der ersten Rak’a Sura Qaf gelesen wurde- dann rezitiert man: Sura Al-Qamar


– Das ‚Id-Gebet ist speziell/besonders aufgrund der Takbirat!


7) Beim Id-Gebet: es werden keine Sunna-Gebete VOR Salatul Id verrichtet!!!

– Die Überlieferungen, die besagen, dass es vor Salatul Id Sunnagebete gibt sind da’if (schwach)

– wenn Salatul ‚Id in der Moschee verrichtet wird: Dann betet man vor Salatul Id TaHiyatul Masjid (2 Rak’a zur Begrüßung der Moschee)

Ibn ‚Abbas berichtete: „Der Prophet (salla ALLAHu ‚aleihi wa sallam) ging hinaus am Festtag des Fastenbrechens (‚Idu-l-fitr) und verrichtete (das Festgebet mit) zwei Rak’a. Davor und danach verrichtete er keine anderen Gebete, und bei ihm war Bilal.“ (Al Bukhari)

8) Nach Salatul Id gibt es kein Gebet (in Moschee oder wo man gebetet hat)!

außer Sunna: Wenn man nach Hause geht, betet man 2 Rak’a für ALLAH (dies ist eine Sunna, die heutzutage sehr vernachlässigt wird)


✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿

Es folgt eine kurze Zusammenfassung, die größtenteils von Sheikh Al-Munajjid übernommen wurde:
Adaab Al-Id
1- Ghusl (ein Bad nehmen)
Man sollte vor dem Id Gebet Ghusl machen. In einer Sahih Aussage in Al-Muatta wurde von Abdullah Ibn Umar berichtet, dass er bevor er zum Gebetsplatz ging gewöhnlich Ghusl machte. (Al-Muatta, 428)
Imam An-Nawawi (raHimahuLLAH) erwähnte, dass die Gelehrten sich einig sind, dass es beliebt ist, am Id Tag ein Bad (Ghusl) zu nehmen.
2- Essen an ‚Id
Es ist besser am Tage von ‚Id ul-Adha bis nach dem Verrichten des ‚Id-Gebetes am Morgen
nichts zu essen.


Buraidah berichtet:
„Der Prophet r ging am Tage des Fastenbrechens (‚Id ul-Fitr) nicht eher hinaus, bis er  etwas gegessen hatte, und am Tage des Opfers (‚Id ul-Adha) aß er nichts, bis er (vom  Gebet) zurückkam.“ [at-Tirmidhi]

3-   Bei Rückkehr den Weg wechseln

Dschabir (radiyALLAHu ‚anhu) erzählte, dass der Prophet (salla ALLAHu ‚aleihi wa sallam) am Festtag den Weg zur Moschee zu wechseln pflegte (indem sich sein Hinweg immer vom Rückweg unterschied). (Al-Bukhari)
4- Die Takbiraat am Id-Tag

Es ist eine der größten Sunnan am ‚Id Tag, aufgrund der Aussage ALLAHs:

Es ist Sunnah an den ‚Id-Tagen Takbirat zu sprechen. Hinsichtlich des Opfer-‚Ids sagt Allah (in
der ungefähren Bedeutung): „und dass sie während einer bestimmten Anzahl von Tagen
Allahs gedenken“
[al-Hajj (22):28]. Die Zeit für das Takbirat während des Opferfestes ist von dem
Tag von ‚Arafat (9.Dhul Hidschaa) bis zum dreizehnten des Dhul-Hidschaa.

5-       Die Formulierung des Takbirs
Von ‚Umar und Ibn Mas’ud ist  folgendes überliefert worden:
„Allahu Akbar. Allahu Akbar. La ilaha ill Allah. Allahu Akbar.Allahu Akbar wa lillahil-
Hamd.“

Ibn Abi Shaybah berichtete in Al-Musannaf, dass Ibn Mas’uud (Möge Allah mit ihm zufrieden sein) gewöhnlich den Takbir an den Tagen des Tashriqs folgend aussprach: Allaahu akbar, Allaahu akbar, laa ilaaha ill-Allaah, wa Allaahu akbar, Allaahu akbar wa Lillaahi’l-hamd.“ Ibn Abi Shaybah berichtete es woanders mit dem gleichen Isnaad, aber der Teil „Allahu Akbar“ wurde dreimal wiederholt.

6-       Einander gratulieren

Man kann sich an Id gegenseitig gratulieren, es gibt keine bestimmte vorgeschriebene Art.
Man kann folgendes sprechen: „Taqabbal ALLAHu minna wa minkum (Möge ALLAH (das Fasten und die Anbetung) von uns und von euch annehmen)“ oder auch andere Arten der Gratulation sind möglich.
Jubayr ibn Nufayr sagte: „Zur Zeit des Propheten (salla ALLAHu ‚aleihi wa sallam) pflegten die Leute, wenn sie sich am Tag des Id trafen, zu sagen: „Taqabbal ALLAHu minna wa minka (Möge ALLAH von uns und von euch annehmen)“ (Ibn Hajar. Sein Isnad ist hasan. Fath, 2/446)
Das gegenseitige Gratulieren zu Id war auch unter den Gelehrten wie z.B. Imam Ahmad rahimahuALLAH bekannt.
7-       Das Opfern

Man sollte anlässlich des ‚Id Al Adha opfern.

Ein Schaf ist für einen Mann und seine Familie ausreichend: Ata bin Yassar t sagte: „Ich fragte
Abu Ayyub al-Ansari t, wie das Schlachten zur Zeit des Propheten r durchgeführt wurde. Er

antwortete: ‚Wahrlich, ein Mann schlachtete gewöhnlich ein Schaf für sich und seine Familie,

und sie aßen davon und speisten andere damit.'“
[at-Tirmidhi]


✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿✿*゚‘゚・✿


Weitere Informationen findet ihr auch unter
http://islamlernen.com/includes/FCKeditor/upload/Flash/DH1.swf


والســلام عــلــيـــكــــم و رحــمــة الله و بـــركــاتــه


Eure Schwester im Islam



 

Advertisements